Polizeibericht Region Jena: Gutes Zureden verhinderte weitere Eskalation

Saale-Holzland-Kreis (ots) –

Durch gutes Zureden konnte ein 40-Jähriger in der Nacht von Sonntag auf Montag doch noch überredet werden, friedlich die Wohnung seiner Bekannten zu verlassen. Die Frau aus Kahla meldete sich bei der und gab an, dass ihr Bekannter, trotz wiederholter Aufforderung, ihre Wohnung nicht verlassen will. Zudem war er stark alkoholisiert und latent aggressiv. Durch die Polizeibeamten konnte der Mann dann friedlich aus der Wohnung komplementiert werden, sodass es zu keiner weiteren Ausschreitung zwischen der Wohnungsinhaberin und dem 40-Jährigen gekommen ist. Aufgrund seiner Alkoholisierung von über 2,5 Promille wurde der Störenfried ins Krankenhaus gebracht. Eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch konnte er dennoch nicht umgehen.

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Jena
Rückfragen an:

üringer Polizei

Telefon: 03641-81 1504
E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/5324546

Polizeibericht Region Jena: Gutes Zureden verhinderte weitere Eskalation

Presseportal Blaulicht