Polizeibericht Region Freiburg: Grenzach-Wyhlen: Rettungssanitäter bedroht und angegangen

Freiburg (ots) –

Am Sonntag, 18.09.2022, gegen 17.20 Uhr, wurde der Rettungsdienst zu einer augenscheinlich hilflosen Person gerufen. Ein 28-jähriger Mann soll die Basler Straße mit seinem Fahrrad befahren haben, als er zwischen der Hauptstraße und Hebelstraße von seinem Fahrrad sprang, um Hilfe schrie und sich auf dem Boden wälzte. Während der Behandlung wurden die Rettungssanitäter ohne ersichtlichen Grund verbal von dem 28-Jährigen angegangen. Auch bedrohte er diese wohl, sodass sich diese zurückzogen und die informierten. Die Polizei konnte den 28-Jährigen unweit der Örtlichkeit, in der Nähe eines Drogeriemarktes, feststellen. Aufgrund des Verdachtes einer Trunkenheitsfahrt, wurde mit dem 28-Jährigen ein Alkomat-Test durchgeführt. Dieser ergab ein Ergebnis von etwa 1,8 Promille. Eine medizinische Behandlung des 28-Jährigen war wohl nicht mehr nötig, allerdings folgte im Krankenhaus eine Blutentnahme.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Freiburg
Rückfragen an:

Thomas Batzel

Pressestelle
Telefon: 07621 / 176-351
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5324666

Polizeibericht Region Freiburg: Grenzach-Wyhlen: Rettungssanitäter bedroht und angegangen

Presseportal Blaulicht