Polizeibericht Region Karlsruhe: (KA) Karlsruhe – Auffahrunfall auf Autobahn 8 mit mehreren beteiligten Fahrzeugen

Karlsruhe (ots) –

Ein Auffahrunfall unter Beteiligung von zwei PKW und einem Wohnanhänger-Gespann sorgte am Mittwochvormittag kurz vor dem Autobahndreieck Karlsruhe in Richtung Basel für einen Rückstau auf der Autobahn. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

Nach den Feststellungen des Verkehrsunfalldienstes musste gegen 10.18 Uhr zunächst die Fahrerin eines Seat verkehrsbedingt bremsen. Ein nachfolgender 35 Jahre alter Mercedesfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr dem Seat auf. Dieser wurde durch den Zusammenstoß auf einen vorausfahrenden Wohnanhänger geschoben. Die 23-jährige Fahrerin des Seat sowie ihr 24-jähriger Beifahrer zogen sich bei dem Aufprall Verletzungen zu und mussten vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht werden. Zeitweise war auch ein Rettungshubschrauber an der Unfallstelle im Einsatz. Die übrigen Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Infolge des Unfalls musste die A 8 vor dem Autobahndreieck Karlsruhe zeitweise vollgesperrt werden, woraufhin sich ein Stau beziehungsweise stockender Verkehr bis zur Anschlussstelle Karlsbad mit einer Länge von mehr als fünf Kilometern bildete.

Um 13.40 Uhr konnte die Strecke nach Bergung der Unfallfahrzeuge und der Reinigung der Fahrbahn wieder vollständig freigegeben werden.

Kai Lampe, Pressestelle

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Karlsruhe
Rückfragen an:


E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/5326513

Polizeibericht Region Karlsruhe: (KA) Karlsruhe – Auffahrunfall auf Autobahn 8 mit mehreren beteiligten Fahrzeugen