Polizeibericht Region Köln: 220921-4-K Polizisten stoppen mutmaßlichen Drogenkurier bei Verkehrskontrolle – Festnahme

Köln (ots) –

Am Dienstagvormittag (20. September) haben Polizisten gegen 11.40 Uhr auf der Montanusstraße in Köln-Mülheim bei einem Autofahrer (31) mehr als 30 Gramm an Kokain und etwa 2 Gramm Marihuana sowie mutmaßliches Dealgeld in seinem Toyota gefunden und ihn vorläufig festgenommen. Da ein durchgeführter Drogenschnelltest positiv auf Kokain, Amphetamin und Marihuana ausfiel, ordneten die Beamten zudem eine Blutprobe bei dem 31-Jährigen an.

Als sich im weiteren Einsatzverlauf Hinweise darauf ergaben, dass sich am Wohnort eines angeblichen Angehörigen weitere Drogen befinden könnten, durchsuchten die Einsatzkräfte auf Anordnung einer Richterin auch die Wohnung eines 58-jährigen Kölners. Dort fanden sie weitere Betäubungsmittel und stellten zudem drei Feinwaagen zur Portionierung von Drogen sicher.

Beide Männer erwarten nun Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Der aus den Niederlanden stammende 31-Jährige soll noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden. (cw/al)

Kontakt:

Newsroom: Polizei Köln
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)..de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5326662

Polizeibericht Region Köln: 220921-4-K Polizisten stoppen mutmaßlichen Drogenkurier bei Verkehrskontrolle – Festnahme

Presseportal Blaulicht