ZDF: ZDF-Wissenschaftsformate: Online-Nutzung steigt

Mainz (ots) –

Die Wissenschaftsangebote des werden online immer stärker nachgefragt. “Indem wir flexibel, fundiert und zeitnah auf aktuelle Krisen und Themen reagieren, erreichen wir mit unseren digitalen Angeboten zunehmend die jüngeren Zielgruppen”, erklärte ZDF-Intendant Dr. Norbert Himmler vor dem Fernsehrat in Mainz.

“Zwischen Ukrainekrieg, Klimakrise und Pandemie sucht das Publikum nach vertrauenswürdigen Hintergründen und Informationen. Mit unseren Wissenschaftsprogrammen stellen wir uns Fake News entgegen. Wir geben Orientierung und machen in attraktiver und verständlicher Form klar, dass Wissenschaft und Forschung dabei helfen können, unsere Welt besser zu verstehen. Diese Kompetenz ist ein Kern unseres Programmauftrags”, so Himmler weiter.

Führend in der digitalen Wissens- und Wissenschaftsvermittlung ist die ZDF-Marke “Terra X”. Mit rund 800.000 Abonnements erreicht die gleichnamige Facebook-Seite monatlich zwischen 2,5 und fünf Millionen Nutzerinnen und Nutzer. Fast sechs Millionen Views und mehr als 800.000 Abonnements verzeichnet aktuell der YouTube-Kanal “Terra X”. Die Wissenschaftsdachmarke “Terra X” ist dort bei jungen, sonst eher ZDF-fernen Zielgruppen erfolgreich. Einzelne Videos, wie zum Beispiel über das Konzentrationslager Auschwitz (“5 Fakten, die ihr über Auschwitz wissen solltet”), erzielten bisher mehr als drei Millionen Views. Sehr beliebt ist “Terra X” auch auf Instagram: Mehr als 500.000 Abonnentinnen und Abonnenten schätzen die für die Plattform sonst eher untypischen langen Textpassagen mit dem Schwerpunkt Natur und Wildlife.

Welche Rolle “Terra X” für ein junges, wissbegieriges Publikum spielen kann, zeigt der YouTube-Kanal “Terra X plus”. 2020 vom ZDF gegründet, um während der coronabedingten Schulschließungen bildungsrelevante Inhalte für den digitalen Schulunterricht bereitzustellen, hat der Kanal seit dem Start mehr als 160.000 Abonnements gesammelt und zählt monatlich bis zu drei Millionen Sichtungen. Darüber hinaus ergänzen die Videos das Mediatheksangebot “Terra X plus Schule”.

Pionierstatus genießt “Terra X” mit seinen seit zwei Jahren wöchentlich unter der freien Creative-Commons-Lizenz CC BY beziehungsweise CC BY-SA veröffentlichten Erklärvideos. Die Lizensierung erlaubt es, dass die bis zu drei Minuten langen Clips in Lehrmaterialien eingebunden, auf Schulwebsites veröffentlicht und in Wikipedia-Seiten integriert werden können. Via Wikipedia erreichen diese Videos dabei sonst eher ZDF-ferne Nutzergruppen. Mit Erfolg: 2022 generieren sie bis zu 2,1 Millionen Views pro Monat – Tendenz steigend.

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdffernsehrat

Kontakt:

Newsroom: ZDF
Pressekontakt: ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108
https://twitter.com/ZDFpresse

Quellenangaben

Bildquelle: ZDF-Logo / Nutzung des Logos im Zusammenhang mit der Meldung inkl. Social Media / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7840/5328078

ZDF:  ZDF-Wissenschaftsformate: Online-Nutzung steigt

Presseportal