ARD Das Erste: “Mord mit Aussicht” und “Die Heiland” werden fortgesetzt

München (ots) –

Die ARD-Hauptabendserien “Mord mit Aussicht” und “Die Heiland – Wird sind Anwalt” werden fortgesetzt. Drehstart zur fünften Staffel “Mord mit Aussicht” wird voraussichtlich im März 2023 sein; die Ausstrahlung von 13 Folgen ist für Frühjahr 2024 geplant. Die vierte Staffel von “Die Heiland” wird ab 25. Oktober gedreht; 13 Folgen sollen ab Herbst 2023 gesendet werden.

Die sechs Folgen von “Mord mit Aussicht” sahen in diesem Jahr durchschnittlich 6,09 Mio. ZuschauerInnen im ; in der Mediathek kamen noch einmal 436.000 ZuschauerInnen je Folge hinzu (längengewichtete Streamviews). “Die Heiland” verfolgten 2021/22 im Durchschnitt 4,76 Mio. FernsehzuschauerInnen pro Folge, zusätzlich sahen 203.000 ZuschauerInnen pro Folge die Serie in der ARD Mediathek. Die Wiederholungen der Serien in den Dritten Programmen erfreuen sich auch Jahre nach der Premiere hoher Beliebtheit beim Publikum, selbst nach mehrfacher Ausstrahlung.

Neben “Mord mit Aussicht” und “Die Heiland – Wir sind Anwalt” tragen die Serien “Tierärztin Dr. Mertens” und “Die Kanzlei” wesentlich dazu bei, dass der Dienstagabend um 20:15 Uhr im Ersten nach wie vor einer der großen Sendeplätze für Serien im deutschen Fernsehen ist. “Tierärztin Dr. Mertens” sahen 2021 durchschnittlich 4,96 Mio. Zuschauer; die achte Staffel mit 13 neuen Folgen ist im Dreh und im 2. Quartal 2023 zur Ausstrahlung vorgesehen. Eine Verlängerung von “Die Kanzlei” wurde aufgrund des großen Erfolgs der gerade laufenden fünften Staffel (die ersten fünf Folgen erreichten im Durchschnitt 4,78 Mio. ZuschauerInnen) aktuell beschlossen.

Mord mit Aussicht, 5. Staffel

Dreharbeiten zu 13 neuen Folgen mit Katharina Wackernagel, Sebastian Schwarz, Eva Bühnen, Petra Kleinert, Kai Schumann, etc. ab März 2023

Zum Inhalt der neuen Staffel:

Marie Gabler sitzt jetzt in Hengasch fest – erstmal für sehr lange. Immer noch ungläubig, wie es in der Eifel so läuft, aber mit der ihr eigenen Tatkraft, stürzt sie sich auch in der 5. Staffel in die seltsamsten Crimefälle der Region. Und dies nicht immer im Einklang mit den Hengaschern. An seltsame Leichenfundorte wie Badewannen und Fischteiche hat sich Marie ja schon gewöhnt. Aber die Kolleginnen und Kollegen in der Wache sind ihr immer noch zu schwergängig: Polizeioberkommissar Heino Fuß lässt es Marie immer wieder spüren, dass er doch gerne Dienststellenleiter geworden wäre. Und Kommissaranwärterin Jenny Dickel ist durch den Wind, weil sie ungebetene Verehrer hat – und das kurz vor der Prüfung zu ihrer Reiterstaffel. Unterdessen kämpft Heike Schaeffer offen um die Leitung des Schiedsamts, was Amtsinhaber Zielonka gegen alles und jeden in Stellung bringt. Wird Marie, die mitten im Scheidungsprozess steckt, wenigstens in ihrer privaten Beziehung mit Schweinebauer Gisbert ihren Frieden finden?

Regie wird u.a. wieder Markus Sehr führen, der die letzte Staffel inszeniert hat, zusätzlich Felix Stienz (“Merz gegen Merz”) und weitere. Headautor ist Johannes Rotter, weitere AutorInnen sind Antonia Rothe-Liermann, Frederick Schofield, Tanja Bubbel, Martin Ritzenhoff, Martin Dolejs und Christine Heinlein; Produktion Claussen+Putz; Redaktion: Elke Kimmlinger, Karin Laub (Producerin WDR).

“Die Heiland – Wir sind Anwalt”, 4.Staffel

Dreharbeiten zu 13 neuen Folgen mit Christina Athenstädt, Sina Reiß, Peter Fieseler, Aleksandar Jovanovic, Tim Kalkhof, Peggy Lukac, Rüdiger Kuhlbrodt u. a. ab 25. Oktober 2022

Zum Inhalt der neuen Staffel:

Romy Heiland hat sich als Rechtsanwältin einen Namen gemacht, die Kanzlei “brummt” und auch Tilly macht keinen schlechten Job, im Gegenteil. Als Romy auch Ringo Holländer beschäftigt, reagiert Tilly jedoch eifersüchtig. Ben Ritter ist auf den Vorschlag von Rudi Illic eingegangen, bei ihm in die Kanzlei einzusteigen. Romy wird von dieser Entscheidung überrascht, die beiden Männer ziehen jetzt also an einem Strang? Romys Eltern gehen getrennte Wege: Während Paul Heiland seinen Ruhestand mit Reisen an der Seite seiner jungen Lebensgefährtin genießt, startet Karin als Chefsekretärin der Kanzlei “Ritter & Illic” beruflich neu durch. Ben wird mit einem privaten Trauerfall konfrontiert, der ihn sehr mitnimmt; er muss sich mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen, was Romy nicht verborgen bleibt.

Regie werden u.a. Oliver Schmitz, Dirk Pientka, Christoph Schnee, Oliver Dommenget führen. Die AutorInnen sind Andreas Fuhrmann, Stefan Barth, Tamara Sanio, Thomas André Szabó, Aglef Püschel, Michaela Beck, Antoine Dengler, Felicitas Sieben u. a.; Produktion: Olga Film (Produzentinnen: Alicia Remirez, Lena Kraeber, Producerin: Helena Rössle); Redaktion: Daria Moheb Zandi, redaktionelle Mitarbeit: Rudolf Bohne.

Kontakt:

Newsroom: ARD Das Erste
Pressekontakt: Dr. Lars Jacob

ARD-Programmdirektion/Presse und Information

Tel.: 089/558944-898

E-Mail: lars.jacob@ard.de

Heike Ackermann

PR Heike Ackermann

Tel.: 089/649865-0

E-Mail: heike.ackermann@pr-ackermann.com

Quellenangaben

Bildquelle: “Die Heiland” und “Mord mit Aussicht” werden fortgesetzt.
© ARD/Ben Knabe(li.)/Rudolf Wernicke (re.), honorarfrei – Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter ARD-Sendung und bei Nennung “Bild: ARD/Ben Knabe(li.)/Rudolf Wernicke (re.)” (S2). ARD-Programmdirektion/Bildredaktion, pressefoto.daserste@ard.de / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6694 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6694/5329757

ARD Das Erste:  “Mord mit Aussicht” und “Die Heiland” werden fortgesetzt

Presseportal