ZDF: “Wilsberg: Schmeckt nach Mord” – Neuer Samstagskrimi aus Münster im ZDF

Mainz (ots) –

In die Welt der Fleischindustrie führt der neue Fall des westfälischen Privatdetektivs: “Wilsberg: Schmeckt nach Mord” am Samstag, 1. Oktober 2022, 20.15 Uhr (ab Samstag, 24. September 2022, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek). In den Hauptrollen zu sehen sind neben Leonard Lansink auch Oliver Korittke, Patricia Meeden, Rita Russek und Roland Jankowsky. Regisseur Philipp Osthus inszenierte den 90-Minüter nach dem Drehbuch von Stefan Rogall.

Wer will dem Wurstfabrikanten Thomas Heitbrink (Michael Schiller) mit bösen Gerüchten schaden? Heitbrinks Juristin Dr. Tessa Tilker (Patricia Meeden) empfiehlt dem Fabrikanten für diese Recherche den Münsteraner Privatdetektiv Willsberg (Leonard Lansink). Der stößt auf Heitbrinks Tochter Lea (Anna Hausburg) – die überzeugte Veganerin liegt mit ihrem Vater im ideologischen Dauerclinch. Und ihre WG-Partnerin Jasmin Rudolph (Jaëla Probst) arbeitet genau in jenem Labor, das erst kürzlich die hygienischen Verhältnisse in der Fleischfabrik untersucht hat. Geht es im beauftragenden Veterinäramt nicht mit rechten Dingen zu? Wilsberg gibt sich dort als Verbraucherschützer aus, um sich Zugang zu den Unterlagen zu verschaffen.

Die Lage spitzt sich dramatisch zu, als Heitbrink tot in seinem Büro aufgefunden wird. Um bei seinen Ermittlungen voranzukommen, ist Wilsberg wieder einmal auf die Hilfe seines Freundes Ekki (Oliver Korittke) angewiesen. Hauptkommissarin Anna Springer (Rita Russek) hat derweil ganz andere Sorgen. Ihr wurde ein Posten als Kriminalrätin in Aussicht gestellt. Für ihre Beförderung baut sie auf die Unterstützung ihres einflussreichen Bekannten Dr. Joachim Plöger (Stephan Schad). Doch schon bald beschleicht sie das ungute Gefühl, dass ausgerechnet er in den Mordfall Heitbrink verwickelt sein könnte. Zu allem Übel unterstellt ihr Overbeck (Roland Jankowsky) auch noch, sich mittels “Vitamin B” befördern lassen zu wollen.

Ansprechpartner: Christian Schäfer-Koch, Telefon: 089 – 9955-1352;

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@.de

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/wilsberg

Der Krimi steht für akkreditierte Journalistinnen und Journalisten im Vorführraum des ZDF-Presseportals zur Verfügung.

Kontakt:

Newsroom: ZDF
Pressekontakt: ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108
https://twitter.com/ZDFpresse

Quellenangaben

Bildquelle: Wilsberg (Leonard Lansink) vermutet, dass Dr. Tessa Tilkers (Patricia Meeden) Mandant per Computerhack Daten aus einem Lebensmittellabor entwendet hat./ Nutzung des Bildes nur in Verbindung mit der Sendung inkl. Social Media / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7840/5329674

ZDF:  “Wilsberg: Schmeckt nach Mord” – Neuer Samstagskrimi aus Münster im ZDF

Presseportal