DAX setzt Talfahrt etwas langsamer fort – Gas günstiger

Frankfurt/Main ( Nachrichtenagentur) – Zum Wochenstart hat der seine Talfahrt aus der letzten Woche fortgesetzt, allerdings mit etwas vermindertem Tempo. Zwischenzeitlich schlüpfte der Index im Handelsverkauf sogar immer wieder kurzzeitig in den grünen Bereich, am Ende standen aber 12.228 Punkte auf der Anzeigetafel im Frankfurter Börsensaal und damit 0,5 Prozent weniger als bei Handelsschluss am Freitag.

Ausgerechnet der Energieversorger RWE gehörte zu den größten Kursverlierern und verlor bis kurz vor Handelsende fast drei Prozent. Der Gaspreis ließ angesichts des näher rückenden Abschieds von der geplanten “Gasumlage” im europäischen über sechs Prozent auf rund 174 Euro pro Megawattstunde nach. Das impliziert aber immer noch einen Verbraucherpreis von mindestens rund 25 bis 28 Cent pro Kilowattstunde (kWh) inklusive Nebenkosten und Steuern, sollte das Preisniveau dauerhaft so bleiben. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag nur minimal schwächer.

Ein Euro kostete 0,9626 US-Dollar (-0,0049 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 1,0389 Euro zu haben.


Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

DAX setzt Talfahrt etwas langsamer fort – Gas günstiger

dts Nachrichtenagentur