Kaufstimmung an US-Börsen vorerst zurück

New York ( Nachrichtenagentur) – An den US-Börsen ist überraschend die Käuferlaune zurück. Der Dow schloss am Mittwoch zu Handelsende mit 29.684 Punkten und damit satte 1,9 Prozent über Vortagesschluss.

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 3.715 Punkten 2,0 Prozent im Plus, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq Composite zu diesem Zeitpunkt mit rund 11.050 Punkten 2,1 Prozent stärker. Den ganzen Tag über ging es immer weiter nach oben. Als Gründe wurden von Marktbeobachtern eine Intervention der Bank of England und positiv aufgenommene Unternehmensberichte von Amazon genannt. Demnach will der Internethändler künftig in weitere Geschäftsbereiche vordringen.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochabend deutlich stärker. Ein Euro kostete 0,9731 US-Dollar (+1,40 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 1,0276 Euro zu haben. Der Goldpreis konnte deutlich profitieren, am Abend wurden für eine Feinunze 1.659 US-Dollar gezahlt (+1,9 Prozent). Das entspricht einem Preis von 54,82 Euro pro Gramm.

Der Ölpreis stieg unterdessen stark: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Mittwochabend gegen 22 Uhr deutscher Zeit 89,10 US-Dollar, das waren 3,3 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.


Foto: Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

Kaufstimmung an US-Börsen vorerst zurück

dts Nachrichtenagentur