MDR Mitteldeutscher Rundfunk: Vielfältiges MDR-Programm zum Tag der Deutschen Einheit

Leipzig (ots) –

Am 3. Oktober richtet Thüringen die offiziellen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit aus. Der MDR überträgt ab 12.00 Uhr den Festakt aus Erfurt live im Ersten. Im MDR- sind tagesaktuelle Extra-Sendungen und neue Dokumentationen wie „ZusammenHalten“ von und mit Schauspieler Wolfgang Stumph zu sehen.

Bereits am 2. Oktober zeigt das MDR-Fernsehen um 22.20 Uhr die Dokumentation „Über Tokio in den Westen“. Sie erzählt die Geschichte von drei Freunden aus Dresden, die mit 17 Jahren die Flucht aus der DDR wagten. Thomas, Johannes und Michael flohen im November 1988 während einer Japan-Tournee mit dem weltberühmten Dresdner Kreuzchor in die Botschaft der Bundesrepublik. Ihre Flucht führte die drei Kruzianer nach Frankfurt am Main, wo sie bei der westlichen Konkurrenz, dem Windsbacher Knabenchor, sangen.

Zum Tag der Deutschen Einheit am Montag, 3. Oktober, wird ab 10 Uhr die Feierstunde im Dresdner Landtag live im MDR-Fernsehen (MDR regional Sachsen) und im Radio bei MDR SACHSEN EXTRA auf DAB+ übertragen. Die Fernsehübertragung wird in Gebärdensprache begleitet und ist damit barrierefrei zugänglich.

Ab 12.00 Uhr überträgt der MDR für das Erste den Festakt live aus dem Theater Erfurt (barrierefrei in Gebärdensprache). Geladen sind u. a. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Ministerpräsident Bodo Ramelow sowie Vertreter von Kirchen und Verbänden. Der Festakt endet mit einem musikalischen Finale auf den Erfurter Domstufen. Im Anschluss an den Festakt erwartet MDR-Chefredakteurin Julia Krittian Gäste zum Gespräch. Es geht um das Zusammenwachsen nicht nur in Deutschland, sondern auch in Europa. Außerdem wird direkt zu den Feiern in der Stadt geschaltet, wo die Besucherinnen und Besucher gefragt werden: 32 Jahre Deutsche Einheit – Was hat sich verändert?

Das MDR THÜRINGEN JOURNAL über den Tag und schaltet live zur Abschlussveranstaltung auf den Domplatz, wo der MDR Rundfunkchor mit der Initiative „Deutschland singt und klingt“ und vielen Chören gemeinsam singt.

Ab 17.30 Uhr meldet sich dann „MDR extra“ mittendrin aus Erfurt. Besucherinnen und Besucher des Einheitsfestes sind eingeladen, auf dem MDR AKTUELL-Sofa ihre Meinung zum Zusammenwachsen von Ost und West zu sagen. Auch das Meinungsbarometer „MDRfragt“ gibt dazu interessante Einblicke.

Ab 18.05 Uhr folgt mit der Doku „Die Zugereisten – Erfurt und die Deutsche Einheit“ eine Hommage an die Thüringer Landeshauptstadt. Fünf „Zugereiste“ erzählen ihre Lebensgeschichte und wie sie in Erfurt heimisch geworden sind.

Anschließend zur Primetime um 20.15 Uhr läuft die Dokumentation „ZusammenHalten“: Schauspieler Wolfgang Stumph begegnet Menschen in Mitteldeutschland, die nicht aufgeben, Träume haben und Durchhaltevermögen zeigen. Sie engagieren sich für die Gemeinschaft, bringen Menschen mit ihren Projekten zusammen, stützen die Gesellschaft und schaffen Zusammenhalt.

Im Abendprogramm ab 22.10 Uhr sind dann erstmals die drei Short-Dramedy-Serien „Die Pflegionärin“, „Straight Outta Crostwitz“ und „Ollewitz“ zu sehen. Die Mini-Serien drehen sich um die Abenteuer einer ambulanten Pflegefachkraft in Thüringen, um sorbischen Rap und einen Fußballplatz am Abgrund eines Tagebaurestloches – und spiegeln das ländliche Lebensgefühl der Menschen in Mitteldeutschland mit Witz und Humor. Die Serien wurden speziell für die ARD Mediathek produziert und sind dort seit März 2022 abrufbar.

Kontakt:

Newsroom: MDR Mitteldeutscher Rundfunk
Pressekontakt: MDR
Presse und Information
Tel.: (0341) 3 00 64 55
E-Mail: presse@mdr.de
Twitter: @MDRpresse

Quellenangaben

Bildquelle: Iris Berben (Rolle: Gerda Blume) und Benita Sarah Bailey (Rolle: Caro Lacher) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7880/5332886

MDR Mitteldeutscher Rundfunk:  Vielfältiges MDR-Programm zum Tag der Deutschen Einheit

Presseportal