Sind Ganzjahresreifen eine lohnenswerte Investition

Mittlerweile steigen einige Fahrzeugbesitzer auf Allwetterreifen um. Dies ist auf den ersten Blick erst einmal wenig verwunderlich: immerhin ersparen sich die betreffenden Personen dadurch den saisonalen Reifenwechsel. Doch sind mit dem Besitz der Allwetterreifen nicht nur Vorteile verbunden. In einigen Punkten müssen Fahrzeugbesitzer auch Abstriche hinnehmen. In diesem Beitrag können sich Interessenten über die wichtigsten Eigenschaften der Ganzjahresreifen schlau machen – dadurch ist es ihnen möglich, eine gut durchdachte Entscheidung zu treffen.

Dadurch zeichnen sich Ganzjahresreifen aus

Wie der Name bereits verrät, bleibt diese Art von Reifen rund um die Uhr am Fahrzeug. Dadurch entfällt sowohl im Frühling als auch im Herbst der Reifenwechsel. Fahrzeugbesitzer ersparen sich dadurch den Erwerb von Winterreifen sowie Werkstatt- und Lagerkosten. Es sind dadurch Einsparungen von bis zu mehreren hundert Euro pro Jahr möglich.

Allerdings haben Allwetterreifen nicht nur Vorteile. Dies gilt vor allem dann, wenn es um die geht. Denn im Rahmen von Tests ließ sich bei diesen Reifen eine Tendenz zu längeren Bremswegen und zu geringerer Fahrstabilität hin beobachten. Auch müssen sich Fahrer bei ihnen auf einen größeren Geräuschpegel einstellen.

Ob Allwetterreifen eine gute Wahl für Sie sind, hängt einerseits von Ihren persönlichen Bedürfnissen und andererseits von Ihrem Fahrverhalten ab. Es ist wichtig, dass Sie sich mit den Vor- und Nachteilen der Reifenart genau auseinandersetzen, um so eine gut durchdachte Entscheidung zu treffen. Machen Sie Ihre Wahl niemals ausschließlich von den Kosten abhängig – bedenken Sie, dass die Sicherheit beim Autofahren stets an erster Stelle stehen muss

Wie ist es um die Haltbarkeit der Allwetterreifen bestellt?

Wie viele Kilometer Sie mit den Reifen fahren können, hängt immer von mehreren Faktoren ab. In erster Linie ist hier die Qualität der Ganzjahresreifen zu erwähnen. Premium-Produkte namhafter Hersteller erweisen sich in puncto Haltbarkeit immer als bessere Wahl, als Billig-Reifen. Doch auch das Fahrverhalten bestimmt, wie schnell sich der Gummi abnutzt. Wer beispielsweise häufig auf Autobahnen unterwegs ist, muss mitunter schon nach zwei Jahren einen Reifenwechsel durchführen. Personen, die hingegen eher langsamer und im Stadtverkehr fahren, dürfen sich in der Regel über eine längere Haltbarkeit freuen.

Wechseln sollten Sie die Reifen spätestens dann, wenn die Mindestprofiltiefe den Wert von 1,6 Millimetern unterschreitet. In diesem Fall ist der Wechsel der Ganzjahresreifen sogar gesetzlich vorgeschrieben.

Eignen sich Allwetterreifen tatsächlich für jedes Wetter?

Der Name lässt erst einmal vermuten, dass sich die Reifen für jede Art von eignen. Dem ist allerdings nur bedingt so. Denn Ganzjahresreifen stellen bei verschneiten und vereisten Straßen eine eher schlecht Wahl dar. In diesem Fall bieten Allwetterreifen nicht dasselbe Maß an Sicherheit wie Winterreifen. Wer also besonders oft auf verschneiten Strecken unterwegs ist, der sollte lieber auf die zweitgenannte Reifenart setzen und die damit verbundenen Mehrausgaben in Kauf nehmen – schließlich hat Sicherheit beim Autofahren immer Vorrang.

In welchem Fall erweisen sich Ganzjahresreifen als richtige Wahl?

Die beschriebene Reifenart eignet sich vor allem für Personen, die ihren Wagen im Winter nur gelegentlich und vordergründig in der Stadt nutzen. Insbesondere in Gegenden, in denen nur wenig Schnee fällt, erweisen sich diese Reifen als gute und preisgünstige Wahl.

Besitzer von Fahrzeugen mit Ganzjahresreifen sollten bei Bedarf immer die Möglichkeit haben, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.

Ist die Anschaffung der Ganzjahresreifen kostspieliger, als der Kauf von Sommerreifen?

Der Preis für Allwetterreifen beträgt für gewöhnlich zwischen 80 und 100 Euro. Die exakten Kosten hängen von der Größe und der Qualität des Produkts ab. Es sind die Reifen auch zu günstigeren Preisen zu haben – allerdings müssen Käufer in diesem Fall Abstriche in puncto Sicherheit und Haltbarkeit hinnehmen.

Generell ähneln die Kosten der Allrounder dem Preis von Spezialreifen. Sie müssen für den Erwerb von Sommerreifen also nicht mit höheren Ausgaben rechnen. Seien Sie sich aber auch hier darüber im Klaren, dass die Kosten von Hersteller zu Hersteller stark schwanken können.

Bild: @ depositphotos.com / zigmunds

Sind Ganzjahresreifen eine lohnenswerte Investition

Gabi Klein