DAX startet leicht im Minus – Gaspreis sinkt

Frankfurt/Main ( Nachrichtenagentur) – Die in Frankfurt hat zum Handelsstart am Montag zunächst leichte Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der mit rund 12.265 Punkten berechnet.

Das entspricht einem Minus von 0,1 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Freitag. Die Papiere der Deutschen Börse, von BASF und von Covestro standen entgegen dem Trend im Plus an der Spitze der Kursliste. Die größten Abschläge gab es bei den von FMC, Puma und RWE. Der Gaspreis ließ zum Wochenbeginn weiter nach. Eine Megawattstunde (MWh) zur Lieferung im November kostet in derzeit 149 Euro und damit rund fünf Prozent weniger als am vorherigen Handelstag.

Das impliziert aber immer noch einen Verbraucherpreis von mindestens rund 20 bis 23 Cent pro Kilowattstunde (kWh) inklusive Nebenkosten und Steuern, sollte das Preisniveau dauerhaft so bleiben. Die Expertenkommission “Gas und Wärme” hatte am Morgen ihren “Zwischenbericht” zur Umsetzung der geplanten “Gaspreisbremse” in an die übergeben. Die Umsetzung der Maßnahme dürfte demnach noch dauern.


Foto: Frankfurter Börse, über dts Nachrichtenagentur

DAX startet leicht im Minus – Gaspreis sinkt

dts Nachrichtenagentur