DAX arbeitet sich kräftig ins Plus – und gibt Gewinn wieder ab

Frankfurt/Main ( Nachrichtenagentur) – Zum Wochenstart hat der nach einem schwachen Start zunächst kräftig zugelegt, dann aber den Gewinn wieder komplett abgegeben. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.272,94 Punkten berechnet, und damit hauchdünne 0,0005 Prozent niedriger als am Freitag.

Auch Industriewerte wie Covestro oder BASF konnten den Index am Ende nicht im grünen Bereich halten, sie legten bis kurz vor Handelsende über neun bzw. sechs Prozent zu. Autowerte wie Volkswagen oder die Porsche-Mutter gaben dagegen zu diesem Zeitpunkt um die vier Prozent ab. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 0,9686 US-Dollar (-0,53 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 1,0324 Euro zu haben.

Für Staunen sorgten mal wieder Ereignisse am Gasmarkt: Der Preis für eine Megawattstunde zur Lieferung im November pendelte die ganze Zeit etwa auf Vortagesniveau – sprang aber in der letzten Handelsstunde plötzlich rund zehn Prozent nach oben und fiel ebensoschnell wieder zurück. Kurz vor Ende wurde wieder ein Großhandelspreis von 157 Euro gezahlt, also ebensoviel wie am Freitag. Das impliziert aber immer noch einen Verbraucherpreis von mindestens rund 20 bis 24 Cent pro Kilowattstunde (kWh) inklusive Nebenkosten und Steuern, sollte das Preisniveau dauerhaft so bleiben. Der Ölpreis sank unterdessen leicht: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Montagnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 97,69 US-Dollar, das waren 23 Cent oder 0,2 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.


Foto: Anzeigetafel in der Frankfurter Börse, über dts Nachrichtenagentur

DAX arbeitet sich kräftig ins Plus – und gibt Gewinn wieder ab

dts Nachrichtenagentur