MDR Mitteldeutscher Rundfunk: „Wer bezahlt die Zukunft?“: MDR-Doku-Reihe und interaktives Webspecial

Leipzig (ots) –

Der MDR beantwortet mit einem multimedialen Angebot die Frage „Wer bezahlt die Zukunft?“. Dazu gehört eine dreiteilige Doku-Reihe, die ab dem 13. Oktober in der ARD Mediathek und am 23. Oktober um 22.20 Uhr im MDR- zu sehen ist, sowie ein Online-Datenprojekt, abrufbar unter zukunft.mdr.de.

Ob Klimakrise, Rentennotstand oder Staatsverschuldung – die Probleme, die vor uns liegen, scheinen gigantisch und unbezahlbar. Was kostet die Zukunft wirklich? Wer soll sie bezahlen? Und warum wird Nichtstun besonders teuer? In der dreiteiligen Doku-Reihe „Wer bezahlt die Zukunft?“ erörtern Aktivistin Franziska Heinisch sowie Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Psychologie diese Fragen. Darunter ist sowohl ein Postwachstumsökonom, der das Wirtschaftswachstum nicht nur bremsen, sondern gar zurückfahren will als auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die auf Kreativität, Innovation und Grünes Wachstum setzen. So unterschiedlich ihre Ansätze sind, allesamt fordern sie zum Nachdenken auf und unterstreichen, dass Lösungen individuellen Engagements bedürfen.

Besonders engagierte Menschen kommen ebenfalls in der Doku-Serie zu Wort: Der Kapitalgeber, der ausschließlich in grüne Unternehmen investiert. Klimaaktivistinnen, die sich dem Arbeitskampf anschließen. Oder eine Millionenerbin, die die einzige Chance zur Finanzierung der Zukunft in einer gerechten Umverteilung sieht – und den Großteil ihres Vermögens dem Staat geben will.

Interaktives Online-Datenprojekt zur Doku-Reihe

Das dazugehörige Webspecial geht den großen Kostenbergen der Zukunft auf den Grund und zeigt, wie diese entstehen und wo es die Nutzenden selbst in der Hand haben, diese Kosten zu beeinflussen. Dabei passen sich Daten und Zusammenhänge an das Alter der jeweiligen Userinnen und User an. Das Publikum erlebt auf diese Weise eine auf das eigene Leben und die persönliche Zukunft zugeschnittene Story. So lässt sich zum Beispiel mit einem interaktiven Rechner herausfinden, wie viel in Zukunft vom eigenen Einkommen noch übrigbleiben wird und wie man Lasten, wie die Ausgaben der erwarteten Klimakosten, mit dem eigenen Verhalten beeinflussen kann.

Das interaktive Online-Projekt von MDR WISSEN entstand in Zusammenarbeit mit den Forschungseinrichtungen Fraunhofer ISE, Prognos AG und der Ruhruniversität Bochum und ist unter zukunft.mdr.de und wer-bezahlt-die-zukunft.de verfügbar.

Kontakt:

Newsroom: MDR Mitteldeutscher Rundfunk
Pressekontakt: MDR
Presse und Information
Felix Lange
Tel.: (0341) 3 00 6455
E-Mail: presse@mdr.de
Twitter: @MDRpresse

Quellenangaben

Bildquelle: Doku-Reihe “Wer bezahlt die Zukunft?”
Prof. Dr. Martin Werding, Katharina van Bronswijk, Prof. Anders Levermann / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7880/5343695

MDR Mitteldeutscher Rundfunk:  „Wer bezahlt die Zukunft?“: MDR-Doku-Reihe und interaktives Webspecial

Presseportal