ARTE G.E.I.E.: Adam und Eva war gestern

Strasbourg (ots) –

– ARTE zeigt vom 2. bis zum 4. November im TV die sechsteilige Dokumentationsreihe “Naked” über den Wandel zwischen den Geschlechtern.

– “Naked” steht bereits ab dem 17. Oktober in der ARTE-Mediathek unter arte.tv/naked (https://www.arte.tv/fr/videos/RC-020918/naked/) zur Verfügung.

– Begleitend zeigt ARTE vier Spielfilme, darunter “Match Point” von Woody Allen am Mittwoch, 2. November, um 20.15 Uhr.

– Am 24. und 26. Oktober lädt ARTE in Köln und Berlin zu Vorabpremieren der Reihe “Naked” mit anschließenden Panel-Diskussionen ein.

Was ist ein Mann, was ist eine Frau? Und wie binär ist unsere Spezies wirklich? In sechs Folgen beschäftigt sich die ZDF/ARTE-Dokumentationsreihe “Naked” mit dem Thema “Geschlecht” in allen Facetten. Denn zwischen Soziologinnen und Soziologen, Biologinnen und Biologen und schlicht zwischen Menschen tobt ein zum Teil erbitterter Streit über die Frage nach den großen und kleinen Unterschieden, nach den Grenzen zwischen den Geschlechtern. Nackte Tatsache? Wenn es so einfach wäre…

Für die Reihe wurden über hundert Interviews geführt, unterschiedlichste Menschen öffnen ihre Türen und Herzen. Renommierte Forschende aus unterschiedlichsten Fachgebieten erörtern, wie die Geschlechterbrille die Geschichte der Menschheit geprägt hat und was man heute über Sex und Gender weiß. Dafür reiste “Naked” um die Welt, von Kanada nach Mexiko, von Schweden nach Spanien, von Israel nach Ruanda bis nach Indien und Japan.

Emotional, kontrovers, widersprüchlich und offen verhandelt “Naked” ein Thema, bei dem alle mitreden, weil es jeden irgendwie betrifft.

Pressemappe (https://www.arte.tv/sites/presse/files/naked_arte_pressemappe.pdf)

Naked

Buch und Regie: Jobst Knigge, Cristina Trebbi, Susanne Utzt und Stephanie Weimar

Produktion: ZDF/ARTE, Spiegel TV

Deutschland, Frankreich, Kanada 2022, 6 x 52 Min.

ARTE zeigt die Reihe vom 2. bis 4. November 2022 im TV und bereits ab dem 17. Oktober 2022 in der ARTE-Mediathek unter: arte.tv/naked (https://www.arte.tv/fr/videos/RC-020918/naked/)

> Mittwoch, 2. November, ab 22.15 Uhr

Folge 1: Ungleich geboren

Folge 2: Endlich erwachsen

> Donnerstag, 3. November, ab 22.10 Uhr

Folge 3: Jagen und sammeln

Folge 4: Sex und Macht

> Freitag, 4. November, ab 22.00 Uhr

Folge 5: Forever young?

Folge 6: Nach dem Sex

Begleitend zur Doku-Reihe zeigt ARTE folgende Spielfime:

> Mittwoch, 2. November, um 20:15 Uhr

Match Point

Spielfilm von Woody Allen, Bbc Films, Thema Production, Jada Productions, Großbritannien 2005, 119 Min.

> Donnerstag, 3. November, um 20:15 Uhr

Pride

Spielfilm von Matthew, Warchus und Stephen Beresford, Calamity Films, Großbritannien 2014, 115 Min.

> Freitag, 4. November, um 20:15 Uhr

Dem Himmel so fernSpielfilm von Todd Haynes, Focus Features, Vulcan Productions, John Wells Productions, Killer Films, Section Eight, TF1 International, USA, Frankreich 2002, 103 Min.

> Freitag, 11. November, um 20:15 Uhr

Rufmord

Spielfilm von Viviane Andereggen und Claudia Kaufmann, ZDF/ARTE, Deutschland 2018, 88 Min.

Am 24. sowie 26. Oktober lädt ARTE in Köln bzw. Berlin zu zwei Vorabpremieren einzelner Folgen der Reihe mit anschließender Panel-Diskussion ein.

Montag, 24. Oktober, Theater im Bauturm in Köln: Vorabpremiere der fünften Folge (“Forever young?”) mit anschließender Panel-Diskussion mit (unter Vorbehalt) Silke Burmester (Moderation), Dr.med. Sheila de Liz (Gynäkologin und Autorin), Gianni Jovanovic, Bettina Böttinger, Kiri Häm (Influencerin aus Köln).

Mittwoch, den 26. Oktober, SchwuZ in Berlin: Vorabpremiere der zweiten Folge (“Endlich erwachsen”) mit anschließender Panel-Diskussion (Teilnehmer*innen werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben).

Weiteres Pressematerial unter ARTE Presse. (https://www.arte.tv/sites/presse/)

Kontakt:

Newsroom: ARTE G.E.I.E.
Pressekontakt: Gabriele Dasch | gabriele.dasch@arte.tv | +33 3 90 14 21 56

Quellenangaben

Bildquelle: Kiri Häm, Influencerin aus Köln, erzählt von ihren Gefühlen bei ihrem Coming-out. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/9021 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/9021/5344127

ARTE G.E.I.E.:  Adam und Eva war gestern

Presseportal