1. Bundesliga: Leipzig gewinnt gegen Hertha

Leipzig ( Nachrichtenagentur) – Am 10. Spieltag in der Fußball-Bundesliga hat sich RB Leipzig mit einem 3:2 zurückgemeldet – in der Tabellenmitte. Schon vor dem Halbzeitpfiff schien nach Treffern von Emil Forsberg (25.), Abdou Diallo (30.) und Willi Orban (45. Minute) alles klar – doch dann kam es anders.

Herthas Dodi Lukébakio verwandelte zu Beginn des zweiten Durchgangs einen umstrittenen Handelfmeter (62.) und erwischte damit die Leipziger kalt, die schon voll auf Verwaltungsmodus umgeschaltet hatten. Die alte Dame stattdessen wirkte ruckartig stark verjüngt, Stevan Jovetić legte für die Berliner nur zwei Minuten später nach (64. Minute) – alles war wieder komplett offen, und die Partie ein echtes Top-Spiel, mich mehreren Lattentreffern und anderen Hochkarätern auf beiden Seiten. Ein in der 83. Minute durch Leipzigs Christopher Nkunku wie aus dem Nichts erzielter Treffer wurde nach Videobeweis wegen hauchdünner Abseitsposition nicht gegeben, was dann offenbar auch nicht notwendig war. Leipzig ist mit dem Sieg auf Platz neun, die Hertha rutscht weiter ab und findet sich auf Position 15 wieder.


Foto: Leipzig – Hertha am 15.10.2022, über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga: Leipzig gewinnt gegen Hertha

dts Nachrichtenagentur