US-Börsen legen kräftig zu – Optimismus nach Kehrtwende in London

New York ( Nachrichtenagentur) – Die US-Börsen haben am Montag kräftig zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 30.186 Punkten berechnet, 1,9 Prozent über Freitagsschluss.

Der breiter gefasste S&P 500 schloss mit rund 3.675 Punkten 2,7 Prozent im Plus, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq Composite mit rund 10.675 Punkten gar ganze 3,4 Prozent stärker. Manche Marktkommentatoren machten die fiskalpolitische Kehrtwende in Großbritannien mitverantwortlich für ein Aufatmen diesseits und jenseits des Atlantiks. London hatte angekündigte Steuererleichterungen, die allesamt über Schulden finanziert werden sollten, zurückgenommen. Doch die Skepsis bleibt im Markt, insbesondere die Inflations- und Zinssorgen sind weiter vollkommen ungeklärt.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagabend deutlich stärker. Ein Euro kostete 0,9840 US-Dollar (+1,18 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 1,0163 Euro zu haben. Der Goldpreis konnte profitieren, am Abend wurden für eine Feinunze 1.648 US-Dollar gezahlt (+0,2 Prozent). Das entspricht einem Preis von 53,85 Euro pro Gramm.

Der Ölpreis sank unterdessen leicht: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Montagabend gegen 22 Uhr deutscher Zeit 91,56 US-Dollar, das waren 7 Cent oder 0,1 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.


Foto: Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

US-Börsen legen kräftig zu – Optimismus nach Kehrtwende in London

dts Nachrichtenagentur