Schwesig drängt auf schnelle Einführung der E-Gesundheitskarte

Berlin ( Nachrichtenagentur) – Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) fordert die zügige Einführung der elektronischen Gesundheitskarte. “Wir müssen die viel mehr nutzen, um in der schneller zu werden”, sagte Schwesig, die selbst an erkrankt war, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

“Seit Jahrzehnten arbeiten wir an dieser elektronischen Gesundheitskarte und trotzdem müssen schwer Erkrankte bei jedem Arztwechsel wieder von vorne anfangen.” Das belaste die Patienten und daher unterstütze sie, dass man da jetzt wirklich vorankomme. “Datenschutz darf kein Hindernis sein, wenn durch Schnelligkeit Leben gerettet werden kann. Auch die schnelle, digitale Auswertung von Patienten-Daten ist wichtig und hilft bei der Entwicklung von Strategien gegen den Krebs.”


Foto: Behandlungszimmer beim Arzt, über dts Nachrichtenagentur

Schwesig drängt auf schnelle Einführung der E-Gesundheitskarte

dts Nachrichtenagentur