Geheimdienst sieht zunehmende Moralprobleme in russischer Armee

London/Kiew/Moskau ( Nachrichtenagentur) – Nach Angaben des britischen Militärheimdienstes nehmen die Moralprobleme in der russischen Armee zu. Wichtige Elemente der militärischen Führung Russlands seien “zunehmend dysfunktional”, heißt es im Lagebericht der Briten vom Mittwoch.

Auf taktischer Ebene gebe es offenbar einen “zunehmenden Mangel an fähigen russischen Nachwuchsoffizieren”, um neu mobilisierte Reservisten zu organisieren und zu führen. Eine “schlechte Führung auf der unteren Ebene” verschlechtere wahrscheinlich “die niedrige Moral und den schlechten Zusammenhalt der Einheiten in vielen Teilen der russischen Streitkräfte”, so die Briten weiter. Auch ein Mangel an Kontinuität bei der Befehlsgewalt für die Invasion mache sich bemerkbar. Hintergrund sei, dass die Entwicklung von Plänen nach russischer Doktrin weitgehend beim Kommandanten persönlich liege, hieß es aus London.


Foto: Russische Einsatzkräfte, MOD, Text: über dts Nachrichtenagentur

Geheimdienst sieht zunehmende Moralprobleme in russischer Armee

dts Nachrichtenagentur