DAX legt am Mittag wieder zu – Euro über Dollar-Parität

Frankfurt/Main ( Nachrichtenagentur) – Der hat sich am Mittwoch nach einem verhaltenen Start bis zum Mittag klar in den grünen Bereich bewegt. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 13.120 Punkten berechnet und damit 0,5 Prozent über dem Schlusskurs vom Vortag.

An der Spitze der Kursliste standen die von Fresenius, Zalando und Covestro. Entgegen dem Trend gab es unter anderem bei den Papieren von Beiersdorf, Infineon und der Deutschen Bank deutliche Abschläge. Im Fokus stehen weiter die Geschäftsergebnisse mehrerer Unternehmen. Mit BASF, Mercedes-Benz, Puma, Symrise und der Deutschen Bank hatten insgesamt fünf DAX-Konzerne ihre geöffnet.

Vor allem die Zahlen der Deutschen Bank und von Puma wurden negativ aufgenommen, aber auch Mercedes-Benz befand sich am Mittag auf der Verlierer-Seite. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmittag stärker und kletterte wieder über die Paritätslinie zum US-Dollar. Ein Euro kostete 1,0016 US-Dollar (+0,49 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9984 Euro zu haben. Der Ölpreis stieg unterdessen leicht, nachdem er am Morgen noch deutlich gesunken war: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 12 Uhr deutscher 93,63 US-Dollar.

Das waren 11 Cent oder 0,1 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.


Foto: Anzeigetafel in der Frankfurter Börse, über dts Nachrichtenagentur

DAX legt am Mittag wieder zu – Euro über Dollar-Parität

dts Nachrichtenagentur