Lukas Lindler Holding GmbH: Erhöhte Nachfrage nach digitalen Dienstleistungen – warum jetzt der richtige Zeitpunkt ist, in …

Augsburg (ots) –

Anfang 2020 lösten die im Rahmen der Corona-Pandemie beschlossenen Beschränkungen einen regelrechten Boom digitaler Dienstleistungen aus. Doch auch nach etlichen Lockerungen und vollständiger Aufhebung einiger Restriktionen bleibt die Nachfrage weiter groß. Demnach griffen 2022 mehr Deutsche auf entsprechende Angebote zurück als noch im Vorjahr.

“Rund um die weiterhin im Trend liegenden digitalen Dienstleistungen bilden sich unzählige Wachstumsmärkte. Wer auch ein Stück vom Kuchen abhaben möchte, sollte allerdings zeitnah in das Geschäft einsteigen”, sagt Lukas Lindler. Der Vertriebs- und Marketingprofi beobachtet diese Entwicklung bereits seit Beginn der Corona-Krise aufmerksam und weiß, wie man den Trend für sich nutzt. In diesem Artikel verrät er, warum jetzt der Zeitpunkt gekommen ist, um sich mit digitalen Dienstleistungen einen zusätzlichen Einkommensstrom zu sichern – und wie der Einstieg in das Geschäft gelingt.

Unternehmen bereiten sich auf Rezession vor

Die Wirtschaft bewegt sich derzeit rasant auf eine heftige Rezession zu. Da Firmen Kunden verlieren, fehlt ihnen Kapital – viele Unternehmen müssen sich daher damit abfinden, irgendwann Mitarbeiter zu entlassen. Gleichzeitig steigen die Preise für Produkte und Dienstleistungen. Durch diese Umstände wird es immer schwerer für viele, den eigenen Lebensunterhalt zu bestreiten.

Das macht die Idee äußerst attraktiv, ein weiteres finanzielles Standbein zu erschließen. In dieser Hinsicht bieten digitale Dienstleistungen ein enormes Potenzial. Da kein physisches Produkt angeboten wird, wird nur wenig Startkapital benötigt, während sich der Abverkauf leicht automatisieren lässt. Wer rechtzeitig in das Geschäft mit digitalen Leistungen einsteigt, kann zudem auf großes Wachstum hoffen.

Marktlücken finden und ausnutzen

Voraussetzung für den Erfolg mit dem digitalen Business ist es, die richtige Marktlücke zu finden. Dazu bietet es sich an, einen Markt mit großem Potenzial zu wählen – Dating, Haustiere, Gesundheit und Reichtum waren in den vergangenen Jahren unter den stärksten Wachstumsmärkten – und schrittweise weitere Eingrenzungen vorzunehmen.

Zur ersten Eingrenzung empfiehlt es sich, das eigene Angebot in einer bestimmten Nische dieses Marktes zu positionieren. Zum Beispiel könnte sich ein Experte für Anlagen und Finanzen entscheiden, sich mit einem Angebot zum Thema Aktien selbstständig zu machen. Jedoch kann auch ein Quereinsteiger mit dem richtigen Partner ein entsprechendes Angebot realisieren.

Um sich wirklich von Mitbewerbern abzuheben, muss das Angebot zudem spezifisch auf den Rezipienten zugeschnitten sein. Wer versucht, jede erdenkliche Zielgruppe zu bedienen, macht schlussendlich niemanden wirklich glücklich. Besonders Zielgruppen, die von anderen gerne übersehen werden, sind es hingegen oft wert, angesprochen zu werden.

Selbst eine Plattform für Expertenwissen schaffen

Das einfachste Rezept für den Erfolg mit digitalen Leistungen besteht darin, mit einem Experten für das gewählte Gebiet zusammenzuarbeiten. Während dieser als Coach das benötigte Fachwissen bereitstellt, ist es die Aufgabe des Unternehmers, die notwendige Infrastruktur zu schaffen. Dabei sollte ein möglichst großer Teil der Abläufe automatisiert werden. Insbesondere der Anmelde- und Bestellvorgang kann und sollte zu 100 Prozent ohne menschlichen Input ablaufen.

Für eine reibungslose Kooperation mit dem gewählten Coach ist es unabdingbar, die Rahmenbedingungen der Zusammenarbeit vertraglich festzuhalten. So sollte unmissverständlich geklärt werden, welchen Anteil an jedem Kauf der Experte erhält und welche Leistungen die Vertragsparteien jeweils zu erbringen haben.

Digitale Leistungen hochwertig präsentieren und hochwertig verkaufen

Läuft das Angebot erst einmal, ist die nächste Priorität, online sichtbar zu werden. Das erfolgt zum Beispiel durch Suchmaschinenwerbung und eine suchmaschinenoptimierte Onlinepräsenz. Ferner ist darauf zu achten, selbst alles für die bestmögliche Zusammenarbeit zu tun: Der Coach sollte seinen Anteil am Umsatz stets zum vereinbarten Zeitpunkt erhalten, während geschäftliche Entscheidungen oder Überlegungen, die ihn betreffen, transparent kommuniziert werden müssen.

Ein häufiger Fehler beim Neueinstieg in den Digitalmarkt besteht darin, die eigene Leistung möglichst günstig anzubieten. Das weckt nicht nur Misstrauen bei der Zielgruppe, die einen hohen Preis meist mit hoher Qualität verbindet, sondern erschwert es zudem, selbst finanzielle Rücklagen zu bilden. Ein hochwertiges Angebot sollte daher unbedingt zu einem angemessenen Preis verkauft werden. Nur so bleibt genug Kapital übrig, welches in die Skalierung des Geschäftsmodells reinvestiert werden kann.

Über Lukas Lindler:

Lukas Lindler ist Experte für den digitalen Vertrieb und im Bereich Social-Media-. Er hilft seinen Kunden dabei, sich mit digitalen Dienstleistungen einen passiven Einkommensstrom aufzubauen. Gemeinsam mit seinen Kunden erarbeitet er nicht nur ein Konzept und eine Strategie, sondern setzt diese auf Wunsch im Rahmen seines Full-Service-Angebots auch komplett um. Mehr Informationen unter: https://www.lukas-lindler.com/

Kontakt:

Newsroom: Lukas Lindler Holding GmbH
Pressekontakt:
Vertreten durch Geschäftsführer: Lukas Lindler
https://www.lukas-lindler.com/
E-Mail: hallo@lukas-lindler.com

Quellenangaben

Bildquelle: Lukas Lindler / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/163708 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Lukas Lindler Holding GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/163708/5355685

Lukas Lindler Holding GmbH:  Erhöhte Nachfrage nach digitalen Dienstleistungen – warum jetzt der richtige Zeitpunkt ist, in …

Presseportal