Sage GmbH: Sage unterstützt KMUs auf ihrem Weg zur Klimaneutralität

Frankfurt (ots) –

Sage, der führende Anbieter von Lösungen in den Bereichen Buchhaltung, Finanzen, Personal und Gehaltsabrechnung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), hat den Abschluss der von Spherics bekannt gegeben, einer Carbon-Accounting-Lösung, die Unternehmen hilft, ihren ökologischen Fußabdruck besser zu verstehen und zu reduzieren.

Die Akquisition unterstreicht das Engagement von Sage für mehr und entspricht dem Ziel des Unternehmens, Barrieren abzubauen, damit KMUs unternehmerisch erfolgreich sein und wachsen können. Sage hat sich verpflichtet, den Klimawandel zu bekämpfen und zum Schutz des Planeten beizutragen, indem das Unternehmen seine eigenen Emissionen bis 2030 halbiert und bis 2040 auf Null reduziert, kleine und mittlere Unternehmen dabei unterstützt, auf Null zu kommen, und sich für politische und rechtliche Rahmenbedingungen einsetzt, die den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft unterstützen.

Spherics automatisiert den Prozess der Emissionsberechnung. Das System setzt dabei bei den Buchhaltungsdaten des Kunden an, indem es die Transaktionen mit den Emissionsfaktoren abgleicht und so eine erste Schätzung des CO2-Fußabdrucks erstellt. Im Anschluss bekommt der Anwender systemseitig Hinweise, wie diese Schätzung verfeinert werden kann, indem weitere Daten für eine genauere Berechnung eingegeben werden können. Auf diese Weise unterstützt die Software KMUs auf ihrem Weg zur Klimaneutralität.

Mit Spherics können KMUs Kohlenstoffemissionsfaktoren auch auf andere Kategorien wie etwa Beschaffung, die Bewirtschaftung von Firmenimmobilien, Stromverbrauch und Reisetätigkeiten anwenden. Auch hier schätzt das System dann den mit einer bestimmten Transaktion verbundenen CO2-Fußabdruck. Der Berechnungsansatz der Software entspricht dem Greenhouse Gas Protocol, dem weltweit vereinbarten Standard für die Messung von Kohlenstoffemissionen. Mit dieser Herangehensweise können Anwender die Analyse ihrer Ausgaben spürbar differenzierter gestalten.

“Wir wissen, dass KMUs sich Gedanken über ihre Auswirkungen auf die machen, und unsere Untersuchungen zeigen, dass sie mit Lieferanten und Partnern zusammenarbeiten wollen, die ihnen dabei helfen können, diese Auswirkungen besser zu verstehen und anzugehen”, sagte Amaya Souarez, EVP Cloud Operations, Sage. “Die Übernahme von Spherics ist ein wichtiger Meilenstein in unserer Nachhaltigkeitsstrategie. Indem wir die innovative Software von Spherics mit dem digitalen Netzwerk von Sage zusammenbringen und in dieses integrieren, geben wir Unternehmen nicht nur Transparenz über ihre eigenen Emissionsdaten, sondern ermöglichen es auch, diese mit denen ihrer Kunden und Lieferanten in Korrelation zu setzen und sich so gemeinsam mit ihnen für die Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks einzusetzen. Auf diese Weise bereiten wir den Weg für kollaborative Klimaschutzmaßnahmen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg, die zur Reduzierung des Kohlenstoffausstoßes beitragen.”

“Unsere Vision und unser Auftrag stimmen sehr gut mit den Grundwerten von Sage überein, und wir freuen uns darauf, diesen neuen Weg gemeinsam mit Sage zu gehen, um KMU dabei zu helfen, Hindernisse auf dem Weg in eine nachhaltigere Zukunft zu überwinden. Die globalen Emissionen steigen nach wie vor rasant an. Von daher brauchen wir sofortige und sinnvolle Klimaschutzmaßnahmen auf der ganzen Welt”, sagte George Sandilands, CEO und Mitbegründer von Spherics. “Gemeinsam mit Sage können wir dazu beitragen, global Einfluss auf die Treibhausgasemissionen zu nehmen, indem wir KMUs auf ihrem Weg zur Klimaneutralität unterstützen.”

“Die Fähigkeit eines Unternehmens, Nachhaltigkeitskennzahlen in seine Wachstumsstrategie zu integrieren und seine Nachhaltigkeitsleistung transparent darzustellen, wird weltweit zu einem starken Unterscheidungsmerkmal”, sagte Mickey North Rizza, Group Vice President, Enterprise Software, IDC. “Unsere Studien zeigen, dass Unternehmen in viele Anwendungsbereiche investieren, die in direktem Zusammenhang mit Nachhaltigkeit und ESG-Initiativen stehen. Insbesondere die Lieferkette, das Finanzwesen und die Warenwirtschaft stehen an der Spitze dieser Investitionen, wobei einige der größten Vorteile in Form von höherer Produktivität, mehr Rentabilität und geringeren Kosten zu verzeichnen sind.”

Spherics mit Hauptsitz in Bristol, Vereinigtes Königreich, wird weiterhin als Marktlösung verfügbar sein, die mit Sage und anderen Anbietern von Buchhaltungssoftware in Großbritannien integriert werden kann.

Über Sage

Sage hat es sich zur Aufgabe gemacht, Barrieren zu beseitigen, damit jeder insbesondere auch in herausfordernden Zeiten erfolgreich sein kann. Dies gilt vor allem für die Millionen kleiner und mittlerer Unternehmen, die von Sage und seinen Partnern betreut werden.

Kunden vertrauen auf die IT-Systeme des Unternehmens, die für mehr Transparenz sowie flexiblere und effizientere Abläufe in den Bereichen Buchhaltung, Unternehmens- und Personalmanagement sorgen. Durch die Digitalisierung von Geschäftsprozessen sowie von Beziehungen zu Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern, Banken und Behörden bringt unser digitales Netzwerk kleine und mittlere Betriebe näher zusammen. Unternehmen kommen damit auch schneller an relevante Informationen und können Geschäftsabläufe reibungsloser gestalten.

Barrieren abzubauen, bedeutet für Sage auch, dass das Unternehmen eigene Ressourcen wie Zeit, Technologie und Erfahrung nutzt, um digitale wie wirtschaftliche Ungleichheit sowie die Klimakrise zu bekämpfen.

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website: www.sage.com

Über Spherics

Spherics mit Sitz in Bristol, Großbritannien, hat eine Softwareplattform entwickelt, die die Kohlenstoffemissionen einer Organisation, einschließlich der ihrer Zulieferer, schnell und eindeutig misst, indem sie vorhandene Daten aus der Buchhaltungssoftware des Kundenunternehmens analysiert. Diese Methode liefert zuverlässige Daten, minimiert den Analyse- und Beratungsbedarf und ermöglicht es, mehr Ressourcen für das Management und die Minderung von Emissionen zu verwenden. Mit Spherics können Organisationen wissenschaftlich fundierte Emissionsziele effektiver erfüllen, indem sie sie in ihre täglichen Geschäftsprozesse integrieren. Spherics ging 2020 an den Start und wurde noch im selben Jahr durch den Innovate UK’s Sustainable Innovation Fund gefördert und als bestes britisches Climate-Tech-Unternehmen in der Frühphase mit dem “Net Zero”-Award von Tech Nation ausgezeichnet. Spherics hat sich verpflichtet, die Interessen der Aktionäre sowie die Bedürfnisse der Gesellschaft und der Umwelt im weitesten Sinne zu fördern. Das Unternehmen wurde 2022 als B Corp zertifiziert und ist Unterzeichner des Better Business Act. Erfahren Sie mehr unter www.spherics.io

Kontakt:

Newsroom: Sage GmbH
Pressekontakt: Firmenkontakt

Holger Haushahn
Franklinstraße 61-63
60486 Frankfurt am Main
Tel.: 069500070
E-Mail: presse@sage.de
Web: www.sage.com

Pressekontakt
Pressestelle Sage
Sjauke-Kea Hale
Karlstraße 64
80335 München
Tel.: 08917301934
E-Mail: sagede@teamlewis.com
Web: www.teamlewis.com/de

Quellenangaben

Bildquelle: Dashboard-Ansicht von Spherics / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/54575 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Sage GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/54575/5355830

Sage GmbH:  Sage unterstützt KMUs auf ihrem Weg zur Klimaneutralität

Presseportal