Polizeibericht Region Bremen: Nr.: 0673–Die Polizei zum diesjährigen Freimarkt–

Bremen (ots) –

Ort: Bremen-Findorff, Bürgerweide, Freimarkt

Zeit: 14.10.22 bis 30.10.22

Die Bremen blickt auch dieses Jahr auf einen arbeitsreichen Freimarkt zurück. Körperverletzungen, Diebstahlsdelikte, Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, gegen die Marktordnung aber auch Verkehrssünder beschäftigten die Einsatzkräfte der Freimarktwache. Größere Zwischenfälle sind nicht bekannt. Die Stimmung war grundsätzlich entspannt und ausgelassen.

Der Freimarkt war in den zwei Wochen mit über einer Million Gästen sehr gut besucht. Am Meisten hatte die Polizei an den Wochenenden zu tun. Mit heutigem Stand hat die während der Freimarktzeit 62 Körperverletzungsdelikte aufgenommen. Die Zahl der Gewaltdelikte ist zum letzten Freimarkt in 2021 deutlich angestiegen, was sicherlich auch darauf zurückzuführen ist, dass es in diesem Jahr keine pandemiebedingten Einschränkungen in den Ausschank- und Zeltbetrieben gab. Im Bereich der Großzelte kam es zu den häufigsten Auseinandersetzungen, die ein polizeiliches Einschreiten erforderlich machten. Die Polizei verzeichnete in diesem Jahr vermehrt Diebstähle, insgesamt wurden bislang 92 Taten angezeigt. Insbesondere in den Festzelten wurden der Polizei in diesem Jahr entwendete Handtaschen und Geldbörsen angezeigt. Die Polizei Bremen verstärkte ihre Präsenz rund um die Großzelte und veranlasste regelmäßige Warndurchsagen. In vier Fällen ermittelt die Kriminalpolizei wegen sexueller Belästigung. Die Zusammenarbeit mit den erstmals auf dem Freimarkt eingesetzten Awareness-Teams verlief sehr gut. Die Polizei beschlagnahmte auch dieses Jahr diverse Betäubungsmittel und Waffen. An einem Fahrgeschäft wurde eine Frau bei einem Unfall leicht verletzt, wir berichteten. Am ersten Freimarktwochenende kam es an einem Autoscooter-Geschäft zu Störungen durch eine Jugendgruppe. Die Marktverwaltung ordnete sofort Auflagen an und der Sicherheitsdienst wurde vor dem Fahrgeschäft verstärkt, so dass weitere Ansammlungen und Störungen schnell unterbunden wurden.

Die Polizei ahndete insgesamt 343 Ordnungswidrigkeiten auf dem Marktgelände, dazu kamen 163 Verkehrsverstöße rund um die Bürgerweide. Auch in diesem Jahr ließen die Verkehrsüberwacher vom Ordnungsamt verbotswidrig abgestellte Fahrzeuge abschleppen, insgesamt 411, und fertigten 1497 Owi-Anzeigen.

Kontakt:

Newsroom: Polizei Bremen
Rückfragen an:

Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114
Fax: 0421/362-3749
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/5357601

Polizeibericht Region Bremen: Nr.: 0673–Die Polizei zum diesjährigen Freimarkt–

Presseportal Blaulicht