AfD – Alternative für Deutschland: Tino Chrupalla: Migranten weiterzuleiten, löst das Migrationsproblem nicht

Berlin (ots) –

Zu Berichten, nach denen die Schweiz tausende Zuwanderer nach Deutschland weiterreisen lässt, erklärt Tino Chrupalla, Bundessprecher der Alternative für Deutschland:

“Die Bundesregierung muss den Kontakt zur Schweiz suchen, um unmissverständlich klarzumachen: Migranten einfach nach Deutschland und Frankreich weiterzuleiten, ist keine Lösung des Migrationsproblems. Wir können unkontrollierte nur stoppen, wenn wir unsere Grenzen schützen. Langfristig muss Europa solche Migrationsbewegungen in enger Kooperation mit den Herkunftsregionen unterbinden. Bis wir so weit sind, müssen wir Migranten an der Grenze abweisen. Das Dublin-Verfahren ist gescheitert. Es ist zum Verschiebebahnhof der Verantwortung geworden.”

Die Teuerungen sind die Folge schlechter Politik.

https://www.afd.de/preistreiber-stoppen/

Kontakt:

Newsroom: AfD – Alternative für Deutschland
Pressekontakt: Alternative für Deutschland
Bundesgeschäftsstelle

Schillstraße 9 / 10785 Berlin
Telefon: 030 – 220 23 710
E-Mail: presse@afd.de

Quellenangaben

Bildquelle: Tino Chrupalla, Bundessprecher der Alternative für Deutschland. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/110332 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: AfD – Alternative für Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/110332/5358209

AfD – Alternative für Deutschland:  Tino Chrupalla: Migranten weiterzuleiten, löst das Migrationsproblem nicht

Presseportal