Polizeibericht Region Jena: Wildunfälle

Weimar (ots) –

Am 29.10.2022 gegen 22:20 Uhr befuhr der Fahrer eines Opel MOKKA

die Landstraße aus Legefeld kommend in Richtung Bad Berka. Ca. 300

Meter vor der Buchholzkurve überquerte plötzlich ein Wildschwein die

Fahrbahn. Trotz Gefahrenbremsung konnte der Fahrer eine Kollision

nicht verhindern. Der Schwarzkittel überlebte den Zusammenstoß nicht.

Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschlepp-

unternehmen geborgen werden.

Der Fahrer eines Tesla befuhr am 30.10.2022 gegen 21:45 Uhr die

Landstraße aus Wohlsborn kommend in Richtung Weimar / Schöndorf.

Ca. 600 Meter vor dem Ortseingang Weimar lief ein Reh über die

Straße. Auch hier konnte ein Zusammenstoß nicht verhindert werden.

Das Reh flüchtete über das angrenzende Feld. Am Tesla entstand

Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro.

Ein weiterer Wildunfall ereignete sich am 01.11.2022 gegen 05:30 Uhr

auf der Landstraße von Sachsenhausen in Richtung Wohlsborn. Ein

über die Straße laufendes Reh kollidierte hier mit einem Pkw Ford.

Das Tier verendete an der Unfallstelle, am Pkw entstand Sachschaden

in Höhe von 1.500 Euro.

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Jena
Rückfragen an:

üringer

Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/5358634

Polizeibericht Region Jena: Wildunfälle

Presseportal Blaulicht