Polizeibericht Region Mannheim: Heidelberg: E-Scooter-Fahrer verursacht Unfall – Drogeneinfluss möglich

Heidelberg (ots) –

Am Donnerstagmorgen gegen 11 Uhr fuhr ein 28-jähriger Mann mit einem E-Scooter durch die Straße “Plöck”. An einem entgegenkommenden 25-jährigen Radfahrer versuchte der Mann links vorbeizufahren und verursachte dabei einen Unfall. Beide Verkehrsteilnehmer stießen frontal zusammen. Hierbei stürzten die beiden Männer zu Boden.

Der 25-jährige Radfahrer wurde leicht verletzt. Der Sachschaden liegt bei 250 Euro.

Der 28-Jährige helmlose Scooter-Fahrer zog sich beim Sturz schwere, jedoch nach derzeitigem Stand keine lebensgefährlichen, Kopfverletzungen zu und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Im Verlauf der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamtinnen und -beamten eine geringe Menge Cannabis und Betäubungsmittelutensilien bei ihm sicher. Es besteht derzeit der Verdacht, dass der Mann zum Unfallzeitpunkt unter Drogeneinfluss gestanden haben könnte. Ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung unter Drogeneinfluss und wegen Drogenbesitzes ermittelt.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mannheim
Rückfragen an:


Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Tobias Hoffert
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@.bwl.de

Home

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5361450

Polizeibericht Region Mannheim: Heidelberg: E-Scooter-Fahrer verursacht Unfall – Drogeneinfluss möglich

Presseportal Blaulicht