Das 49-Euro-Ticket kommt, jedoch unter anderem Namen

Endlich haben sich Bund und Länder geeinigt, und zwar beim Ticket für nur 49 Euro. Offiziell heißt es jetzt Deutschlandticket und Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) wird nicht müde, für das alte Ticket mit dem neuen Namen zu werben. Noch nie, so Wissing, war es für die Menschen in so einfach, Bus und zu nutzen.

Eine echte Erleichterung?

Bundesweit mit nur einem einzigen Ticket im Nahverkehr reisen – mit dem neuen 49-Euro-Ticket oder dem Deutschlandticket stellt das eine Erleichterung dar. Reisende können mit dem Nahverkehr fahren, ohne sich um Waben- oder Zonengrenzen zu kümmern, wenn sie das Deutschlandticket haben. Wer sich jedoch für ein Einzel- oder ein Wochenticket entscheidet, fährt weiter durch den Dschungel mit vielen unterschiedlichen Tarifen. In Deutschland gibt es mehr als 100 Verkehrsverbünde. Die Opposition wettert, dass es zu viele sind und findet das Ganze noch verrückter als die föderale Kleinstaaterei der einzelnen Bundesländer.

Der öffentliche Nahverkehr und die Revolution

Ob die Einführung des Deutschlandtickets den Reformdruck auf die Verkehrsverbünde erhöhen kann, ist mehr als fraglich, die Ampel-Koalition hofft es zumindest. Sicher ist die Frage berechtigt, ob ein Bundesland wie Baden-Württemberg 21 Verkehrsverbünde mit ebenso vielen Vorständen braucht. Könnten nicht beispielsweise Berlin und Brandenburg mit einem gemeinsamen Verkehrsverbund auskommen? Der ÖPNV in Deutschland steht offenbar vor einer Revolution, ausgelöst von den vielen unzufriedenen Fahrgästen, die genug von Tarifsystemen und Ticketstrukturen haben.

So schnell geht es nicht

Die Strukturen zu vereinfachen, braucht natürlich seine Zeit, was auch klar ist. Das Verkehrsministerium ist jedoch eifrig bemüht und hat schon mal eine einheitliche App in Auftrag gegeben, damit die Fahrgäste alle Tickets in allen Verkehrsverbünden kaufen können. Einen Namen gibt es auch schon, leider ist er wenig einprägsam: “Initiative zur digitalen Vernetzung im öffentlichen Personenverkehr”. Seit Anfang des Jahres wird bereits daran gearbeitet. Nach Ansicht der Ampel-Koalition ist es der erste Schritt der Revolution, die endlich alles einfacher und besser machen wird.

Bild: @ depositphotos.com / Valerii_Honcharuk

Das 49-Euro-Ticket kommt, jedoch unter anderem Namen

Nadine Jäger
Letzte Artikel von Nadine Jäger (Alle anzeigen)