Polizeibericht Region Erfurt / Sömmerda: Knapp 9.000 Euro bei Whatsapp-Betrug erbeutet

Erfurt (ots) –

Eine 70-Jährige wurde von Donnerstag auf Freitag Opfer eines Whatsapp-Betruges. Wie der am Samstag mitgeteilt wurde, schrieben die Täter die Dame mit einer unbekannten Handynummer bei dem Messenger-Dienst an. Sie gaben sich als ihr Sohn aus und brachten die Frau dazu, ihnen knapp 9.000 Euro zu überweisen. Als die 70-Jährige ihren Sohn kurze Zeit später anrief, flog der Betrug auf. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Betrugs ein. (DS)

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Erfurt
Rückfragen an:

üringer Polizei

Pressestelle
Telefon: 0361 7443-1503
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/5363623

Polizeibericht Region Erfurt / Sömmerda: Knapp 9.000 Euro bei Whatsapp-Betrug erbeutet

Presseportal Blaulicht