Polizeibericht Region Bremen: Nr.: 0703 –Auseinandersetzung mit Messer–

Bremen (ots) –

Ort: Bremen-Mitte, OT Bahnhofsvorstadt, Rembertiring

Zeit: 10.11.2022, 17:00 Uhr

Am Donnerstagnachmittag kam es in der Bahnhofsvorstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, bei der auch ein Messer eingesetzt wurde. Ein Beteiligter erlitt Stich- und Schnittverletzungen. Die sucht Zeugen.

Ein unbekannter Täter forderte in Begleitung eines weiteren Mannes im Rembertiring in Höhe einer dortigen Diskothek von einem 18-Jährigen fünf Euro Bargeld und eine Zigarette. Daraus entwickelte sich eine Auseinandersetzung. Diese eskalierte und der Täter stach nach ersten Erkenntnissen mit einem Messer in Richtung des Oberkörpers des 18 Jahre alten Mannes. Der Haupttäter und sein Begleiter flüchteten unerkannt in Richtung Wallanlagen. Der 18-Jährige nahm kurz die Verfolgung auf und bemerkte dann die Verletzungen. Zeugen bemerkten den Verletzten in der Schillerstraße und verständigten die Polizei.

Der 18-Jährige wurde mit einer Stichverletzung und oberflächlichen Schnittverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Es bestand keine Lebensgefahr. Er entließ er sich anschließend selbstständig aus dem Klinikum.

Der Haupttäter wird wie folgt beschrieben: er soll ca. 20 Jahre alt und 1,70-1,80 Meter groß gewesen sein. Er hatte schwarze, längere Haare – ein nach hinten gegelten Irokesenschnitt, mit krausem Haar am Hinterkopf – und trug eine schwarze dicke Jacke.

Die weiteren Ermittlungen dauern an. Zeugenhinweise nimmer der Kriminaldauerdienst jederzeit unter 0421-362 3888 entgegen.

Kontakt:

Newsroom: Polizei Bremen
Rückfragen an:

Pressestelle
Kerstin Fischer
Telefon: 0421/362 12114
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/5367973

Polizeibericht Region Bremen: Nr.: 0703 –Auseinandersetzung mit Messer–

Presseportal Blaulicht