Polizeibericht Region Köln: 221108-1-K Zeugenaufruf nach versuchter Geldautomatensprengung

Köln (ots) –

In Köln-Lindenthal haben drei Tatverdächtige in der Nacht zu Dienstag (8. November) vergeblich versucht, einen Geldautomaten in einer Bank auf der Dürener Straße zu sprengen. Einer der Verdächtigen hatte laut Zeugen in einem schwarzen BMW an der Ecke zur Landgrafenstraße auf die Komplizen gewartet. Diese beiden maskierten Tatverdächtigen waren nach dem missglückten Sprengversuch ohne Beute in den Fluchtwagen gestiegen. Zusammen flüchteten die Männer in Richtung Anschlussstelle Köln-Lövenich und weiter über die Bundesautobahnen.

Einer der Gesuchten soll eine weiße Jacke und eine Jeans getragen und eine große schwarze Umhängetasche dabei gehabt haben. Er und sein Mittäter aus der Bank sollen beide zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß sein. Das Kölner Kennzeichen, das Augenzeugen abgelesen hatten, war am Vortag an einem Ford Fiesta abgeschraubt und gestohlen worden.

Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen und/oder zur Identität und dem Aufenthaltsort der Gesuchten geben können, werden gebeten, sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@..de bei den Ermittlern des Kriminalkommissariats 71 zu melden. (cr/cs)

Kontakt:

Newsroom: Polizei Köln
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5364521

Polizeibericht Region Köln: 221108-1-K Zeugenaufruf nach versuchter Geldautomatensprengung

Presseportal Blaulicht