Polizeibericht Region Jena: Fahndungserfolg für die Kriminalpolizei Jena

Jena (ots) –

Einen 35-jährigen Intensivtäter konnten Fahnder der Kriminalpolizei Jena am Donnerstag in Nordbayern festnehmen.

Gegen den aus Weimar stammenden Mann lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Nürnberg vor, wegen Drogendelikten wurde er zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und drei Monaten verurteilt.

In seiner kriminellen Vita fanden sich aber auch erhebliche Gewaltdelikte wie Raub und räuberische Erpressung, Diebstahls- und immer wieder Drogendelikte. Überdies ist der Gefasste als rechtspolitisch motivierter Straftäter bekannt.

Außerdem besteht der dringende Tatverdacht, dass der Gesuchte im Oktober 2022 versuchte eine von mehreren Menschen bewohnte Notunterkunft für Obdachlose in der Nähe von Nürnberg mittels eines Brandsatzes zu entzünden.

Die Jenaer Fahnder verfolgten akribisch die Spuren des Gesuchten in üringen, Sachsen und Bayern, die Handschellen konnten dem völlig überraschten Täter am Donnerstagabend in einer Tankstelle in Oberfranken angelegt werden. An der Festnahmeaktion waren auch Spezialkräfte des Thüringer Landeskriminalamts beteiligt.

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Jena
Rückfragen an:

Thüringer

Telefon: 03641- 81 1503
E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/5368033

Polizeibericht Region Jena: Fahndungserfolg für die Kriminalpolizei Jena

Presseportal Blaulicht