Polizeibericht Region Köln: 221111-3-K Mutmaßlicher Handydieb dank polizeilicher Videobeobachtung gestellt

Köln (ots) –

Einsatzkräfte haben in der Nacht zu Freitag (11. November) dank der polizeilichen Videobeobachtung einen mutmaßlichen Taschendieb (24) kurz nach der Tat am Neumarkt gestellt.

Ihm wird vorgeworfen, gegen 0.25 Uhr einer 20 Jahre alten Kölntouristin beim Einsteigen in eine Straßenbahn das Mobiltelefon entwendet zu haben.

Eine Mitarbeiterin der Videoleitstelle hatte den 24-Jährigen anschließend digital verfolgt und Streifenteams zu seinem Standort gelotst. Beim Anblick der Einsatzkräfte ließ der Mann die Beute fallen. Auf dem Video ist ebenfalls zu sehen, wie der Beschuldigte vor der Tat bereits einen schlafenden Obdachlosen erfolglos nach Wertgegenständen durchsucht hatte.

Einsatzkräfte nahmen den Mann mit auf die Wache, wo sie seine Identität feststellten. Zuvor übergaben sie das Handy am Neumarkt der rechtmäßigen Eigentümerin. Die 20-Jährige war an den Tatort zurückgekehrt, nachdem sie den Verlust ihres Telefons bemerkt hatte. (cr/de)

Kontakt:

Newsroom: Polizei Köln
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)..de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5368255

Polizeibericht Region Köln: 221111-3-K Mutmaßlicher Handydieb dank polizeilicher Videobeobachtung gestellt