Polizeibericht Region Stuttgart: 29-Jähriger schlägt Reisenden mit einer Glasflasche auf den Kopf

Ulm (ots) –

Am gestrigen Sonntag (13.11.2022) wurden in den frühen Morgenstunden am Hauptbahnhof Ulm zwei 30 und 35 Jahre alte Männer mittels einer Glasflasche durch einen 29-Jährigen angegriffen.

Nach gegenwertigen Stand der Ermittlungen, wurden die beiden verletzten Männer am Bahnhofvorplatz in Ulm zuvor grundlos durch den tunesischen Staatsangehörigen beschimpft, geschubst und durch Faustschläge im Gesicht getroffen. Offenbar versuchten diese Männer daraufhin den mit über 1,7 Promille alkoholisierten Täter zu beruhigen, was diesen offensichtlich nicht beeindruckte. Er schlug im Anschluss den 35- Jährigen mittels einer Glasflasche mehrmals auf den Kopf, wodurch dieser mehrere Platzwunden davontrug. Bahnsicherheitsmitarbeiter verständigten die Kräfte der Bundespolizei, welche den Täter festnahmen. Der Grund für diesen Angriff soll wohl das Handy des Beschuldigten gewesen sein. Dieser gab gegenüber den Beamten an, dass der 30 und 35-Jährige das Handy gestohlen haben sollen. Dieser Verdacht konnte nicht bekräftigt werden.

Die Bundespolizei ermittelt nun wegen des Verdachts einer gefährlichen Körperverletzung.

Kontakt:

Newsroom: Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Rückfragen an:


Pressestelle
Janna Küntzle
Telefon: 0711 / 55049 – 107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@.bund.de
www.bundespolizei.de

Quellenangaben

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/5369521

Polizeibericht Region Stuttgart: 29-Jähriger schlägt Reisenden mit einer Glasflasche auf den Kopf