Polizeibericht Region Karlsruhe: (KA) Kraichtal – Trunkenheitsfahrt nach Unfall

Karlsruhe (ots) –

Nachdem ein Mann am frühen Sonntagmorgen als Beifahrer an einem Unfall beteiligt war, lief er wohl nach Hause und fuhr mit seinem Auto zum Unfallort zurück, obwohl er alkoholisiert war.

Nach derzeitigem Kenntnisstand fuhr eine 21-jährige Frau den jungen Mann nach Hause. Auf der Landstraße 553 in Richtung Eppingen, kurz hinter Landshausen, kam sie mit dem Opel von der Straße ab, überfuhr ein Straßenschild und landete schließlich im Straßengraben. Daraufhin wurde der 25-jährige Mann ihr gegenüber anscheinend handgreiflich und verbot ihr, die zu rufen. Er holte dann wohl sein Auto, um das Unfallfahrzeug aus dem Graben zu ziehen. Die Beiden packten das beschädigte Straßenschild ein und fuhren mit den zwei Autos davon.

Die 21-Jährige zeigte den Vorgang wenig später bei der Polizei an, welche den jungen Mann an seiner Wohnanschrift aufsuchte. Bei ihm wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 1,2 Promille ergab. Ihn erwartet nun unter anderem ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Auch die Unfallfahrerin muss mit einer Strafanzeige wegen Unfallflucht rechnen.

Charlotte Schmid, Pressestelle

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Karlsruhe
Rückfragen an:


Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Home

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/5369767

Polizeibericht Region Karlsruhe: (KA) Kraichtal – Trunkenheitsfahrt nach Unfall

Presseportal Blaulicht