Polizeibericht Region Stuttgart: Beamtin bei Widerstandshandlungen verletzt

Stuttgart-Bad Cannstatt (ots) –

Ein 23-Jähriger hat sich am gestrigen Morgen (14.11.2022) im Bad Cannstatter Bahnhof den polizeilichen Maßnahmen einer Streife widersetzt, die Einsatzkräfte attackiert und hierbei eine Beamtin verletzt.

Gegen 11:45 Uhr wurde der in Nürtingen wohnhafte Mann zunächst durch eine Streife einer polizeilichen Kontrolle unterzogen. Der 23-Jährige zeigte sich hierbei von Beginn an aggressiv und unkooperativ gegenüber den Einsatzkräften und weigerte sich den Anweisungen Folge zu leisten. Nachdem er zunehmend verbal und körperlich aggressiv gegenüber der Beamtin und dem Beamten wurde, sollte er gefesselt werden. Dagegen wehrte sich der Beschuldigte und schlug mit den Armen nach der Streife, wobei er die Beamtin am Kopf traf. Mit Hilfe weiterer alarmierter Einsatzkräfte konnte der Mann schließlich zu Boden gebracht, gefesselt und auf die Dienststelle verbracht werden. Dabei widersetzte er sich durchgehend und beleidigte die Anwesenden mehrfach verbal. Die verletzte Polizistin musste den Dienst abbrechen und sich zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus begeben.

Gegen den 23-Jährigen wird nun unter anderem wegen des Verdachts des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und der Gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

Kontakt:

Newsroom: Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Rückfragen an:


Pressestelle
Denis Sobek
Telefon: 0711 / 55049 – 109
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@.bund.de
www.bundespolizei.de

Quellenangaben

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/5370360

Polizeibericht Region Stuttgart: Beamtin bei Widerstandshandlungen verletzt

Presseportal Blaulicht