Polizeibericht Region Nürnberg: (1389) Haftantrag nach Betäubungsmittelfund

Erlangen (ots) –

Am Dienstagnachmittag (15.11.2022) fanden Polizeibeamte bei einer Kontrolle auf der BAB 3 bei Herzogenaurach (Lkrs. Erlangen-Höchstadt) mehrere Hundert Gramm Betäubungsmittel auf. Gegen den Tatverdächtigen wurde Haftantrag gestellt.

Gegen 16.00 Uhr unterzogen Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Erlangen im Bereich der Rastanlage Aurach-Süd ein Fahrzeug mit polnischer Zulassung einer Kontrolle. Hierbei fanden die Beamten mehrere Hundert Gramm weißes Pulver (vermutlich Amphetamin) sowie eine geringe Menge Marihuana auf.

Der 38-jährige Tatverdächtige wurde vor Ort festgenommen und muss sich nun wegen des Verdachts mehrerer Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz strafrechtlich verantworten. Der Mann wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Die weiteren Ermittlungen werden durch das zuständige Fachkommissariat der Erlanger Kriminalpolizei geführt.

Erstellt durch: Sebastian Schmidt

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mittelfranken
Rückfragen an:


Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/5371752

Polizeibericht Region Nürnberg: (1389) Haftantrag nach Betäubungsmittelfund

Presseportal Blaulicht