Polizeibericht Region Mannheim: Heidelberg: Gemeinsame Kontrollaktion des Polizeipräsidiums Mannheim und der …

Heidelberg (ots) –

Das führte am Dienstag gemeinsam mit der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) erneut eine großangelegte Kontrollaktion mit dem Ziel, die Sicherheit in öffentlichen Verkehrsmitteln im innerstädtischen Bereich zu steigern.

In der Zeit zwischen 16 Uhr und 20 Uhr überprüften 11 Beamtinnen und Beamte der Verkehrspolizei gemeinsam mit rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der rnv mit mobilen Kontrollen die Fahrgäste in Straßenbahnlinien innerhalb des Heidelberger Stadtgebietes.

Im Rahmen der nach ganzheitlichen Gesichtspunkten angelegten Kontrollen konnten folgende Feststellungen gemacht werden:

54 Fahrgäste wurden ohne gültigen Fahrschein angetroffen. Gegen sie wird nun wegen des Erschleichens von Leistungen ermittelt.

56 Fahrgäste verstießen gegen geltende Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes und trugen keinen Mund-Nasen-Schutz und müssen nun mit einem Bußgeld rechnen.

Eine Person war zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben.

Im Zuge der Kontrollen konnte zudem eine als vermisst geltende Person erkannt und zurück zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden.

Die gemeinsamen Kontrollaktionen haben sich bisher bewährt und tragen dazu bei, das Sicherheitsempfinden der Bevölkerung und Fahrgäste in öffentlichen Verkehrsmitteln zu steigern. Weitere, gleichgelagerte Aktionen sind bereits in der Planung und werden in regelmäßigen Abständen an wechselnden Örtlichkeiten fortgeführt.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mannheim
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Mannheim
Manuel Pollner
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.pressestelle@.bwl.de

Home

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5372152

Polizeibericht Region Mannheim: Heidelberg: Gemeinsame Kontrollaktion des Polizeipräsidiums Mannheim und der …