Polizeibericht Region Nürnberg: (1397) Frau verletzte mehrere Polizeibeamte

Nürnberg (ots) –

Am Donnerstagmorgen (17.11.2022) verlor eine Frau während einem Polizeieinsatz im Nürnberger Stadtteil Sankt Peter die Kontrolle über ihr Handeln. Sie verletzte mehrere Polizeibeamte.

Gegen 07:00 Uhr kam es in einer Wohnung in der Dürrenhofstraße zu einem Polizeieinsatz. In dessen Verlauf griff eine 33-Jährige die Polizeibeamten unvermittelt körperlich an und beleidigte diese massiv.

Unter anderem sprühte sie den Beamten Deospray in das Gesicht, warf Gegenstände nach diesen und trat sowie schlug gezielt nach ihnen. Neben erfolgten Bissattacken mussten die Einsatzkräfte eine Vielzahl nicht zitierfähiger Beleidigungen und Bedrohungen über sich ergehen lassen.

Da sich die Frau nicht beruhigen ließ, musste sie aufgrund ihres Verhaltens gefesselt und zur Nürnberg-Süd verbracht werden, wobei sie weiterhin massiven Widerstand leistete und im weiteren Verlauf auch versuchte sich selbst zu verletzen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,6 Promille Alkohol.

Da sich die 33-Jährige in einer psychischen Ausnahmesituation befand, musste sie letztendlich in eine entsprechende Fachklinik verbracht werden.

Während des Einsatzes wurden durch ihre Handlungen vier Polizeibeamte leicht verletzt, wobei eine Beamtin ihren Dienst nicht weiter fortsetzen konnte.

Die Frau muss sich nun wegen des Verdachts der Beleidigung, der Bedrohung, der gefährlichen Körperverletzung und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte strafrechtlich verantworten.

Erstellt durch: Sebastian Schmidt

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mittelfranken
Rückfragen an:


Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/5372950

Polizeibericht Region Nürnberg: (1397) Frau verletzte mehrere Polizeibeamte

Presseportal Blaulicht