Polizeibericht Region Stuttgart: 31-Jähriger verletzt Bundespolizistin

Stuttgart (ots) –

Stuttgart: Ein 31-jähriger Mann widersetzte sich am gestrigen Mittwochnachmittag (16.11.2022) den polizeilichen Maßnahmen der Bundespolizei und verletzte hierbei eine Beamtin.

Nach bisherigen Stand der Ermittlungen kontrollierten Bundespolizisten die Personalien des 31- Jährigen aufgrund seines auffälligen Verhaltens. Dieser machte verbal deutlich, dass er nicht kontrolliert werden möchte und drehte sich weg. Jegliche Aufforderung der Beamten sich auszuweisen missachtete der in Stuttgart wohnhafte Mann, versuchte zu fliehen und widersetzte der Maßnahmen der Einsatzkräfte.

Weil der 31-Jährige zunehmend aggressiver wurde, versuchten die Polizisten dem renitenten Mann Handschellen anzulegen und ihn in die Räumlichkeiten der Bundespolizei zu bringen. Dies gelang der Streife mit Hilfe weiterer alarmierter Kräfte. Der deutsche Staatsangehörige widersetzte sich der Maßnahmen der Bundespolizei durchgehend mit Schlägen und Tritten. Die Gründe des Mannes, warum er sich in diesem Ausmaß wiedersetzte, sind unklar. Die verletzte Bundespolizistin verblieb weiter im Dienst

Gegen den 31-Jährigen wird nun unter anderem wegen des Verdachts des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und der Körperverletzung ermittelt

Kontakt:

Newsroom: Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Rückfragen an:


Pressestelle
Janna Küntzle
Telefon: 0711 / 55049 – 107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@.bund.de
www.bundespolizei.de

Quellenangaben

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/5373076

Polizeibericht Region Stuttgart: 31-Jähriger verletzt Bundespolizistin

Presseportal Blaulicht