Polizeibericht Region Mannheim: Mannheim-Oststadt: Unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis Unfall verursacht

Mannheim-Oststadt (ots) –

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Samstagabend gegen 18 Uhr an der Kreuzung Kaiserring/ Moltkestraße. Ein 33-Jähriger Fahrer eines Mini Cooper stand Verkehrsbedingt an einer roten Ampel. Da er vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln wollte, setze er seinen PKW zurück und fuhr dabei auf eine hinter ihm wartende BMW-Fahrerin auf. Durch die hinzugerufenen Beamten stellte sich schnell heraus, dass der 33-Jährige keinen Führerschein besitzt. Zusätzlich erhärtet sich der Verdacht, dass der Mann unter Betäubungsmitteln und/oder Alkohol stehen könnte. Ein auf der Polizeidienststelle durchgeführter Urintest verlief positiv auf THC, ein ebenfalls durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,62 Promille. Der 33-Jährige muss mit einer Anzeige wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs, sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mannheim
Rückfragen an:


Vanessa Schlömer
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@.bwl.de

Home

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5375393

Polizeibericht Region Mannheim: Mannheim-Oststadt: Unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis Unfall verursacht

Presseportal Blaulicht