Polizeibericht Region Köln: 221121-4-LEV Mit ca. 200km

Köln (ots) –

Ein Polizist der Motorradstaffel hat am Sonntagmittag (20. November) in Leverkusen-Opladen in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Köln den Audi SQ5 und den Führerschein eines 34 Jahre alten Leverkuseners sichergestellt. Der Beamte leitete ein Strafverfahren gegen den SUV-Fahrer ein.

Gegen 12 Uhr war der Beamte dem auf der linken von zwei Fahrspuren der Fixheider Straße bis auf über 200 Stundenkilometer – bei dort zulässigen maximal 70km/h – beschleunigenden Audi-Fahrer gefolgt und konnte erst vor der roten Ampel auf dem Linksabbieger zur Borsigstraße aufschließen. Mehrfach überholte dann der jeweils zunächst dicht auffahrende 34-Jährige mit seinem sich stark seitlich neigenden Wagen ohne zu blinken andere Pkw. Offensichtlich erschrocken machte der erste Überholte eine ruckartige Lenkbewegung nach rechts. Seinerseits auf die Quettinger Straße abgebogen, beschleunigte der SUV-Fahrer trotz 50km/h-Begrenzung auf etwa 120km/h, bevor er auf die Anhaltesignale des Polizisten reagierte. (cg/cs)

Kontakt:

Newsroom: Polizei Köln
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)..de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5375856

Polizeibericht Region Köln: 221121-4-LEV Mit ca. 200km