Polizeibericht Region Konstanz: (Tuttlingen) Karambolage: Fünf Autos an Unfall auf der B14 beteiligt

Tuttlingen (ots) –

Zu einem Unfall mit fünf beteiligten Autos und drei leicht verletzten Personen ist es am Dienstagmorgen, gegen 7.15 Uhr, auf der Bundesstraße 14 zwischen Wurmlingen und der Abzweigung Weilheim gekommen. Ein 23-jähriger Fahrer eines Daimlers war auf der B 14 aus Richtung Wurmlingen kommend in Richtung Tuttlingen unterwegs und fuhr auf ein Stauende auf. Der Daimlerfahrer versuchte noch nach links auszuweichen, prallte aber trotzdem auf das Heck eines stehenden Skoda Rapid einer 23-jährigen Frau. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Skoda auf einen davor stehenden VW Polo einer 18-Jährigen und einen Seat Leon einer 20-jährigen Frau aufgeschoben. Außerdem prallte der Daimler noch mit einem entgegenkommenden Renault Clio einer 19-Jährigen zusammen. Der 23-jährige Daimlerfahrer, die 23 Jahre alte Skoda-Fahrerin und die 19-jährige Fahrerin des entgegenkommenden Renaults verletzten sich bei dem Unfall leicht. Rettungswagen brachten die Verletzten in eine Klinik. Vier beteiligte Autos mussten abgeschleppt werden. Die B 14 war während der Unfallaufnahme vollständig gesperrt. Die Feuerwehr Tuttlingen, die mit vier Fahrzeugen und 11 Kameraden unter der Leitung von Kommandant Klaus Vorwalder ebenfalls vor Ort war, unterstützte die am Unfallort. Insgesamt entstand nach Schätzungen der Beamten an den beteiligten Autos ein Sachschaden von mindestens rund 40.000 Euro.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Konstanz
Rückfragen an:

Nicole Minge

Telefon: 07531 995-1017
E-Mail: konstanz.pressestelle@polizei.bwl.de

Home

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/5377272

Polizeibericht Region Konstanz: (Tuttlingen) Karambolage: Fünf Autos an Unfall auf der B14 beteiligt

Presseportal Blaulicht