Polizeibericht Region Bremen: Nr.: 0735 –Ende gut, alles gut–

Bremen (ots) –

Ort: Bremen-Vahr

Zeit: 23.11.2022, 18:00 Uhr

Einsatzkräfte der befreiten eine Mutter zweier Kinder in der Vahr aus einer misslichen Lage. Ihr dreijähriger Sohn hatte sie in diese gebracht.

Es klang zunächst besorgniserregend, was eine Anruferin über den Notruf mitteilte: Sie hätte im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses bei den Nachbarn weinende Kinder gehört. Auf ihr Klingeln und Klopfen hätte niemand geöffnet. Tatsächlich hörten auch die schnell eingetroffenen Polizisten vor Ort durch die geschlossen Tür kleine Kinder weinen und auch diesmal öffnete niemand. Mit Unterstützung der Feuerwehr wurde die Tür geöffnet, woraufhin den Einsatzkräften ein putzmunterer Dreijähriger entgegenrannte, in seiner Hand hielt er einen Schlüssel. Auch seine jüngere Schwester war wohlauf. Als sie eine Frauenstimme aus einem Zimmer hörten, war allen sofort klar, was passiert war: Der Kleine hatte den Schlüssel umgedreht und es anschließend nicht mehr geschafft, ihn wieder zurückzudrehen, so dass die Mutter eingesperrt war.

Die war überglücklich und nahm ihre Kinder in den Arm, zog aber vorsorglich alle Schlüssel in der Wohnung aus den Schlössern. Sogar die Tür war bei der Befreiungsaktion kaum beschädigt worden und konnte wieder verschlossen werden.

Kontakt:

Newsroom: Polizei Bremen
Rückfragen an:

Pressestelle Bremen
Bastian Demann
Telefon: 0421 362-12114
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/5378343

Polizeibericht Region Bremen: Nr.: 0735 –Ende gut, alles gut–

Presseportal Blaulicht