Polizeibericht Region Erfurt / Sömmerda: Zwei Schwerverletzte

Erfurt (ots) –

Durch einen Messerangriff wurden gestern Abend in Erfurt zwei Menschen schwer verletzt. Am Bahnhofsvorplatz attackierte ein Mann mit einem Messer zunächst eine 16 Jahre alte Jugendliche und in der weiteren Folge deren 42-jährigen Begleiter. Dabei fügte er ihnen schwere Verletzungen zu. Die Bundespolizei stellte den 33-jährigen Täter. Der polizeibekannte Mann stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Er wurde von der vorläufig festgenommen. Die zwei Verletzten kamen zur Versorgung in ein Krankenhaus. Wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung in jeweils zwei Fällen, wurde gegen den 33-Jährigen heute durch einen Richter Haftbefehl erlassen. (JN)

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Erfurt
Rückfragen an:

üringer Polizei

Pressestelle
Telefon: 0361 7443-1503
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/5379747

Polizeibericht Region Erfurt / Sömmerda: Zwei Schwerverletzte

Presseportal Blaulicht