Polizeibericht Region Freiburg: Küssaberg: Mutmaßlich alkoholisierter Fahrer kracht in Leitplanke – schwer verletzt

Freiburg (ots) –

In der Nacht auf Sonntag, 27.11.2022, ist ein mutmaßlich alkoholisierter Fahrer auf der L 162 zwischen Bechtersbohl und Dangstetten mit seinem Fahrzeug in die Leitplanke gekracht. Der 61-jährige war gegen 04:45 Uhr in einer Rechtskurve nach links geraten. Der Geländewagen durchbrach eine Leitplanke und überführ einen Bauchlauf, bevor der Wagen auf der Fahrerseite in einem Feld zum Liegen kam. Der schwer verletzte Fahrer konnte sich selbstständig befreien und wurde vom Rettungsdienst am Ortseingang Dangstetten auf der Straße aufgegriffen. Nach seiner Erstversorgung kam er umgehend in ein Krankenhaus. Eine Alkoholüberprüfung ergab rund 0,9 Promille, weshalb eine Blutprobe erhoben wurde. Am Geländewagen dürfte Totalschaden in Höhe von rund 8000 Euro entstanden sein. Der Sachschaden an der Leitplanke liegt bei ca. 2000 Euro.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Freiburg
Rückfragen an:


Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
freiburg.pressestelle@.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5381185

Polizeibericht Region Freiburg: Küssaberg: Mutmaßlich alkoholisierter Fahrer kracht in Leitplanke – schwer verletzt

Presseportal Blaulicht