Der Steuerzahlerbund fordert: Kein Beamtenstatus für Lehrer

sind in nicht sonderlich beliebt. Viele glauben, dass Beamte wenig und nur nach arbeiten, zu früh den Ruhestand genießen und anschließend noch mit einer Pension reichlich belohnt werden. Der Bund der Steuerzahler sieht den Beamtenstatus ebenfalls kritisch, besonders wenn es um die Beamten unter den Lehrern geht. Präsident Reiner Holzapfel fordert nun ein Umdenken.

Nicht mehr notwendig

Aus Sicht des Bundes der Steuerzahler ist der Beamtenstatus für Lehrer längst nicht mehr notwendig und belastet unnötig die öffentlichen Haushalte. Die knappen Kassen stellen den Beamtenstatus in der öffentlichen auf den Prüfstand. In zu vielen Bereichen wurde zu viel verbeamtet, ohne dass es überhaupt nötig gewesen wäre. Im Schul- und Lehrbetrieb sei dies nicht mehr zeitgemäß, denn die Etats der haben durch die deutlich gestiegenen finanziellen Lasten um die Pensionen zu kämpfen. Verschärft wird die Situation, da die Haushalte nicht auf diese Entwicklung vorbereitet sind, weil sie kaum oder keine Rücklagen mehr gebildet haben.

Die CDU kritisiert

Nicht nur der Bund der Steuerzahler fordert ein Ende der Verbeamtung für Lehrer, auch die CDU fordert eine Beschneidung des zu großen Beamtenapparats. Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Carsten Linnemann kritisiert, dass allein in der von 2012 bis 2021, nach einer Rechnung des Steuerzahlerbundes, die Ausgaben für das Personal des Bundes um neun auf jetzt 36 Milliarden Euro angestiegen sind. In einigen Bundesländern sind die Kassen offenbar noch gut gefüllt, anders lässt sich die Verbeamtung der Lehrer nicht erklären.

Geld ist genug da

In keinem anderen Bundesland werden Lehrer so schnell Beamte wie in der Berlin. Dies beschwert Berlin eine wahre Schwemme an Lehramtsanwärtern, da der pädagogische Nachwuchs natürlich dort hingeht, wo es später eine gute Altersversorgung gibt. Thüringen hat sich als eines der letzten Bundesländer für diesen Schritt entschieden. Fraglich ist jedoch, ob diese Entscheidung klug war, denn anders als Finanzbeamte haben Lehrer keine hoheitlichen Aufgaben zu erfüllen.

Bild: @ depositphotos.com / Stephan.Dost.gmx.de

Der Steuerzahlerbund fordert: Kein Beamtenstatus für Lehrer

Nadine Jäger