Polizeibericht Region München: Unbekannter belästigt Mädchen – Bundespolizei sucht Zeugen

Nittendorf (ots) –

Am Dienstagabend (29. November) hat ein bisher unbekannter Täter eine 17-Jährige am Bahnhof Undorf (Nittendorf) unsittlich berührt. Die Bundespolizei Regensburg ermittelt und sucht Zeugen.

Gegen 21:10 Uhr informierte die 17-Jährige das Polizeipräsidium Oberpfalz, dass sie soeben von einem unbekannten Mann am Bahnhof Undorf (Nittendorf) sexuell belästigt worden sei.

Eine Streife der Polizeiinspektion Nittendorf und eine Streife des Bundespolizeireviers Regensburg eilten an den Einsatzort.

Ersten Erkenntnissen zufolge hatte der Unbekannte die Jugendliche beim Aussteigen aus dem Zug am Bahnhof Undorf (Nittendorf) unsittlich berührt. Anschließend verfolgte er das Mädchen. In einem Wartehäuschen berührte er das Mädchen abermals im Intimbereich.

Der mutmaßliche Täter wird wie folgt beschrieben:

-1,90 m groß

-circa 25 Jahre alt

-schlank

-kurze, braune Haare

-europäische Erscheinung

Bekleidung:

-schwarze Hose

-schwarzes Oberteil

-Brille

Das Bundespolizeirevier Regensburg hat Ermittlungen wegen sexueller Nötigung aufgenommen. Hierzu werden auch vorhandene Videoaufnahmen ausgewertet. Die Ermittler suchen Zeugen, die den Verdächtigen im Zug Agilis 84210 aus Regensburg in Richtung Neumarkt in der Oberpfalz oder am Bahnhof Undorf gesehen haben. Sachdienliche Hinweise werden an die Bundespolizei Waldmünchen über die Telefonnummer 09972 9408-0 oder per E-Mail an bpoli.waldmuenchen@.bund.de erbeten.

Kontakt:

Newsroom: Bundespolizeidirektion München
Rückfragen an:

Sylvia Hieninger
Bundespolizeiinspektion Waldmünchen
An der Walk 3 | 93449 Waldmünchen
Polizeihauptkommissarin
Telefon: 09972 9408-106
E-Mail: bpoli.waldmuenchen.controlling@polizei.bund.de

Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Waldmünchen verrichten ihren
Dienst am Inspektionssitz in Waldmünchen sowie in den nachgeordneten
Bundespolizeirevieren Furth i. W. und Regensburg (Bahnhof).
Der Zuständigkeitsbereich der Dienststelle umfasst die Landkreise
Cham, Schwandorf, Amberg-Sulzbach, Regensburg, Neumarkt und Kelheim
sowie die kreisfreien Städte Regensburg und Amberg. Zu den
Kernaufgaben der Inspektion gehören die Binnengrenzfahndung und die
Gewährleistung der Sicherheit von Bahnreisenden. Die Waldmünchener
Bundespolizisten bekämpfen grenzüberschreitende in enger
Zusammenarbeit mit der bayerischen und tschechischen Polizei sowie
dem Zoll. Im bahnpolizeilichen Aufgabenbereich ist die
Bundespolizeiinspektion Waldmünchen zuständig für Gefahrenabwehr und
Strafverfolgung auf den Bahnlinien und Bahnhöfen der südlichen
Oberpfalz.

Quellenangaben

Bildquelle: Anlage: Symbolfoto Bundespolizei
Das beigefügte Bild ist für redaktionelle Zwecke mit der Quellenangabe Bundespolizei freigegeben.
Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/5383320

Polizeibericht Region München: Unbekannter belästigt Mädchen – Bundespolizei sucht Zeugen

Presseportal Blaulicht