Nass-kaltes Wetter? Macht doch nichts!

Stockdorf (ots) –

Die Temperaturen fallen und es wird ungemütlich im . Besonders auf den ersten Kilometern beschlagen die Scheiben, die Hände werden kalt und es dauert, bis es angenehm warm wird. Mit einer Standheizung etwa von Webasto kann man dagegen jede Autofahrt entspannt und stressfrei beginnen. Bereits bei trübem Herbstwetter und erst recht bei Eis und Schnee befreien Standheizungen die Scheiben, entfeuchten die Luft im Innenraum und sorgen für wohlig-warme Temperaturen – fast wie im Sommer.

Freie Rundum-Sicht vom Start weg

Bei einem kalten Motor kommt die Fahrzeuglüftung zunächst nicht gegen die kalte Nässe im Auto und an den Scheiben an. Deutlich stressfreier und komfortabler ist es mit einer Standheizung, die schon vor der Abfahrt für freie Rundum-Sicht und angenehme Temperaturen im Fahrzeug sorgt. Jacke und Handschuhe werden auf die Rücksitzbank verbannt. Die Nachrüstung ist in nahezu jedes Auto möglich und dauert nur ca. einen Tag. Unter www.standheizung.de findet man versierte Werkstätten vor Ort.

Vorwärmen schont den Motor

Über das Vorwärmen freut sich auch der Motor. Denn ein Kaltstart bedeutet für den Antrieb eine hohe Belastung. Öle und Fette sind bei kalten Temperaturen zäh und verteilen sich schlechter. Das erhöht den Widerstand im Motor und hat zur Folge, dass der Kraftstoffverbrauch bei einem Kaltstart im Vergleich zum normalen Spritverbrauch schnell mal auf das Doppelte steigen kann. Das Vorwärmen hingegen sorgt für eine Reduktion von Kraftstoffverbrauch und Schadstoffemissionen. Das Nachrüsten einer Standheizung ist im Übrigen auch für Garagenbesitzer interessant: Strombetriebene Modelle sorgen auch hier für sichere und angenehme Wärme in Auto und Motorraum. Außerdem parken Garagenbesitzer ja nicht immer zuhause. Mit einer Standheizung kann jeder und an jedem Ort die Vorteile eines warmen Fahrzeugs genießen.

Komfortable Steuerung

Besonders komfortabel wird die Bedienung der nachgerüsteten Standheizung mit dem Smartphone. Die ThermoConnect App beispielsweise bietet zahlreiche nützliche Funktionen. Heizvorgänge lassen sich individuell programmieren, indem man die geplante Abfahrtszeit am aktuellen Tag oder auch für eine ganze Woche eingibt. Mit der integrierten GPS-Funktionalität wissen Autofahrer zudem jederzeit, wo sich das Fahrzeug befindet oder wo es geparkt wurde.

Kontakt:

Newsroom: Webasto Roof and Components SE
Pressekontakt: Webasto Group
Alice Röhler
Communications Manager
Tel.: +49 89 8 57 94-5 26 62
E-Mail: alice.roehler@webasto.com

Quellenangaben

Bildquelle: Der Winter kann kommen: Eine Standheizung wärmt den Innenraum des Autos angenehm vor und befreit alle Scheiben von Nässe, Eis und Schnee. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/50440 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/50440/5383382

Nass-kaltes Wetter? Macht doch nichts!

Presseportal