Kokain in Europa – wo wird besonders viel gekokst?

Ausgerechnet im Abwasser lässt sich ablesen, in welcher Stadt in am meisten gekokst wird. Die Abwasserkanäle sind aussagekräftige und unbestechliche Indikatoren, die keine Lügen zulassen. Erstaunlich ist jedoch, welche Städte in Europa besonders große Probleme mit Kokain haben.

Die Hitliste der Kokainmetropolen

Geht es um den Verbrauch von Kokain in Europa, dann liegt die belgische Stadt Antwerpen mit weitem Abstand auf dem ersten Platz. Die Hafenstadt hat sich in den vergangenen Jahren durch die steigende Zahl der Straßengangs und der Drogenorganisationen zu einer Art Schleuse verwandelt. Dort finden zahlreiche Rauschgifte und Suchtmittel ihren Weg nach Europa. Allein 2022 wurden im ersten halben Jahr 36 Tonnen Kokain sichergestellt. Die Nummer zwei der europäischen Hitliste ist das beschauliche St. Gallen in der Schweiz. Im Schnitt kommen dort 888 Milligramm Kokain auf jeden Einwohner. Amsterdam, die Hochburg für Cannabis in Europa, bringt es auf 886 Milligramm pro 1000 Einwohner.

Erstaunliche Fakten

Während in Westeuropa das Kokain die Rauschgiftszene dominiert, ist es in Nordeuropa Speed und im Osten wird mehr Crystal Meth konsumiert. Erstaunlich ist das Beispiel Portugal. Dort wurde vor 20 Jahren der Besitz sowie der Verbrauch von entkriminalisiert. Trotzdem ist das Land nicht unter den ersten 15 Ländern der Kokainrangliste zu finden. Das Gleiche gilt für Spanien. Nach der Lockerung der Drogenpolitik wurde in den spanischen Städten ein Rückgang des Verbrauchs beobachtet.

Die Lage in Deutschland

Im europäischen Ranking aus dem Jahr 2021 ist auf dem 18. Platz zu finden. Die Ruhrgebietsmetropole Dortmund ist die Stadt mit dem höchsten Konsum, hier kommen 476 Milligramm Koks auf 1000 Einwohner. Ähnlich hoch sind die Zahlen in Frankfurt am Main, in Hamburg und in Berlin. Neben Kokain haben die großen deutschen Städte zudem ein großes Problem mit Speed und Crystal Meth, also mit Methamphetaminen. Hier sind es vor allem die Städte im Osten, wie beispielsweise Erfurt, Chemnitz und Dresden, die grenznah zu Tschechien liegen.

Bild: @ depositphotos.com / Elnur_

Kokain in Europa – wo wird besonders viel gekokst?

Nadine Jäger