Harald Weyel: Nicht nur die Vizepräsidentin ist an der EU …

Berlin (ots) –

Die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Eva Kaili, befindet sich in Untersuchungshaft im Zusammenhang mit Ermittlungen wegen Korruption, nachdem Ermittler Säcke voller Geldscheine in ihrer Wohnung entdeckt hatten.

Harald Weyel, stellvertretender Schatzmeister der Alternative für Deutschland, findet diesen Vorfall nur als die Spitze eines Eisbergs der institutionellen Korruption in der :

“Die größte Korruption in der EU besteht nicht hauptsächlich in Geldsäcken aus Golfstaaten, sondern fängt schon bei der Bestechung von Kleinstaaten mit Kommissar-Posten an, wie bei dem irischen Votum für die letzte EU-Erweiterung. Von künftigen Kommissaren aus den Balkanstaaten und der Ukraine wird kaum mehr Rechtsstaatstreue zu erwarten sein als von Eva Kaili. Gerade in der jetzigen wirtschaftlichen Lage gehören die Strukturen der EU auf ein Minimum reduziert, das den Steuerzahler schont und Korruption vorbeugt.”

Wir stehen an Deiner Seite.

https://www.afd.de/unser-land-zuerst/

Kontakt:

Newsroom: AfD – Alternative für Deutschland
Pressekontakt: Alternative für Deutschland
Bundesgeschäftsstelle

Schillstraße 9 / 10785 Berlin
Telefon: 030 – 220 23 710
E-Mail: presse@afd.de

Quellenangaben

Bildquelle: Harald Weyel, stellvertretender Bundesschatzmeister der Alternative für Deutschland. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/110332 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: AfD – Alternative für Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/110332/5392903

Harald Weyel: Nicht nur die Vizepräsidentin ist an der EU …

Presseportal